„Dieters Tagesschau“

Nach Fake-Vorwürfen der Fans: Dieter Bohlen wehrt sich

+
Dieter Bohlen kann die Kritik nicht mehr fassen und setzt zum Gegenschlag an. 

Trickst Dieter Bohlen bei seinen Instagram-Videos? Das behaupten viele Fans und bekommen dafür eine heftige Reaktion des Stars.

Hamburg - Für seinen Instagram-Auftritt mit „Dieters Tagesschau“ gewann der Pop-Titan Ende Januar den Preis „Goldener Blogger“ in der Kategorie „Beste Social-Media-Präsenz eines Celebrity“. Dabei ist Dieter Bohlen erst seit Februar 2018 auf Instagram aktiv. Alles richtig gemacht also? Nicht ganz. Seine Fans warfen ihm vor, in seinen Videos zu tricksen. Dieter Bohlen ließ das nicht auf sich sitzen und schlug jetzt zurück.

Fake-Vorwürfe gegen Dieter Bohlen: „Sagt mal Leute, glaubt ihr gar nichts mehr?“

In seinem aktuellen Instagram-Video begrüßte der Pop-Titan seine Follower mit den Worten: "Na, ihr kleinen Schlingel und Ungläubigen! Ihr schreibt aber auch manchmal Sachen.“ Dabei spielte der Chef von DSDS, wo erst vor Kurzem die Situation komplett eskalierte, auf die Nachrichten seiner Fans an. Diese hatten ihm vorgeworfen, in vielen Videos getrickst zu haben. Unter anderem habe ihn bei seinem Handstand jemand von hinten festgehalten oder er habe sich angebunden.

„Beim Rodeln war alles noch viel schlimmer!“, beschwerte sich Dieter. Er habe in dem Schlitten-Video mit Photomontage und Photoshop gearbeitet. „Das gibt‘s doch aber nicht bei Videos! Naja, egal“, tat der 64-Jährige die Fake-Vorwürfe schmunzelnd ab.

In einem anderen Instagram-Video bestätigte Dieter Bohlen übrigens sein neues Album, wie *nordbuzz.de berichtet. Und außerdem wettert er dort in einem Video gegen eine Fake-Bitcoin-Werbung, die einfach sein Gesicht verwendet.

Doch damit nicht genug. Auf dem Schlitten habe außerdem ein Double gesessen und es sei eigentlich Kunstschnee gewesen. Da wurde es dem Pop-Titanen dann endgültig zu bunt: "Sagt mal, Leute, glaubt ihr gar nichts mehr? Verarschen die euch alle?", konnte es Dieter Bohlen nicht fassen. 

Dieter Bohlen räumt auf: „Ey! Ich bin viel zu faul“

Doch „Dieters Tagesschau“ war nicht die einzige Sendung, über die sich die Fans in der letzten Zeit beschwerten. „Dann schreibt ihr immer, bei DSDS sei alles auswendig gelernt von mir. Ey! Ich bin viel zu faul, um auswendig zu lernen“, wies der Chef-Juror die Fake-Vorwürfe mit viel Humor zurück.

Doch einen letzten Seitenhieb konnte sich der Sänger nicht verkneifen: „Und die allerschlimmste Frage war: ‚Dieter, wie alt warst du mit 25?‘“, machte er sich über seine Fans lustig. Mit „Alles Liebe euer Dieter“ verabschiedete sich der Pop-Titan schließlich aber doch versöhnlich.

Bei Instagram hat der DSDS-Juror eine überraschende Neuigkeit:Dieter Bohlen verkündet "Nachwuchs" - nennt er ihn wirklich Kollegah?

spz

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Kommentare