Fortsetzung der Science-Fiction-Reihe

Darum hat „Luke Skywalker“ alias Hamill manchmal Angst vor seinen Fans

+
"Star Wars 8: Die letzten Jedi" soll direkt an seinen Vorgänger "Das Erwachen der Macht“ anschließen. 

Als „Star Wars“-Held Luke Skywalker ist er ziemlich unerschrocken, doch im wahren Leben hat Schauspieler Mark Hamill manchmal Angst - und zwar ausgerechnet vor seinen Fans. 

Stuttgart -  „Es gibt eine Aussage, die Sie unbedingt vermeiden sollten, wenn Sie jemals vor 2000 „Star Wars“-Fans stehen“, sagte der 66-Jährige der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ (Samstag). 

Was Luke-Skywalker-Darsteller Mark Hamill in einem Interview kurz vor der Star Wars Premiere „Die letzten Jedi“ am 14. Dezember enthüllt, wird „Star Wars“-Fans irritieren. 

Nämlich: „Es ist doch nur ein Film.“ Hamill erklärte: „Man hätte denken können, ich hätte den Papst angespuckt! Schreie der Entrüstung!“ Seine Rückkehr als Luke Skywalker habe ebenfalls mit den Fans der Kinoserie zu tun: „Wenn ich es nicht noch einmal machen würde, wäre ich der meistgehasste Mann der ganzen „Star Wars“-Gemeinde.“ „Star Wars: Die letzten Jedi“ ist der achte Teil der Science-Fiction-Reihe und kommt Mitte Dezember in die Kinos.

dpa

Video

Daniela Katzenberger: Ungewollter String-Tanga-Blitzer

Daniela Katzenberger: Ungewollter String-Tanga-Blitzer
Video

Justin Bieber & Selena Gomez feiern Weihnachten getrennt

Justin Bieber & Selena Gomez feiern Weihnachten getrennt
Video

Pietro Lombardi: Neues Tattoo am Hals gefällt nicht allen

Pietro Lombardi: Neues Tattoo am Hals gefällt nicht allen

Kommentare