„Auf dem Weg zum Legenden-Status“

Musik-Star mit nur 25 Jahren gestorben - Behörde gibt Todesursache bekannt

Chynna Rogers ist im Alter von 25 Jahren gestorben. Sie war eine US-amerikanische Rapperin
+
Chynna Rogers ist im Alter von 25 Jahren gestorben. Sie war eine US-amerikanische Rapperin

Ihre Karriere begann bereits mit 14 Jahren, sie galt als großes Talent. Doch jetzt ist eine Musikerin im Alter von nur 25 Jahren gestorben.

  • Chynna Rogers startete ihre Musik-Karriere bereits mit 14 Jahren
  • Nun ist die Rapperin gestorben
  • Ihre Musik-Kollegen trauern um die 25-Jährige
  • Inzwischen ist die Todesursache bekannt.

Update vom 11. April 2020: Das Leben eines großen Musik-Talents endete viel zu früh. Jetzt ist auch bekannt, woran Chynna Rogers im Alter von nur 25 Jahren gestorben ist. Wie NBC schreibt, hat sich das Gesundheitsamt von Philadelphia zur Todesursache geäußert. Laut Sprecher James Garrow ist sie an einer versehentlichen Drogen-Überdosis gestorben. Auch der Sohn von Rock-Ikone Melissa Etheridge erlag nun seiner Drogen-Abhängigkeit.

Musik-Star mit nur 25 Jahren verstorben - „Auf dem Weg zum Legenden-Status“

Unser Artikel vom 9. April 2020:

Philadelphia - Ihre Karriere begann, als andere in ihrem Alter noch auf den Spielplatz gingen. Chynna Rogers war gerade einmal 14 Jahre, als ihr Talent für das Modeln und die Musik entdeckt wurde. Doch nun ist die Rapperin im Alter von nur 25 Jahren gestorben.

Chynna Rogers: Rapperin stirbt im Alter von 25 Jahren - Statement des Managers

Wie der Manager der in Brooklyn lebenden Rapperin gegenüber der Nachrichtenorganisation TheWrap bestätigte, starb Chynna Rogers am Mittwoch (8.4.2020). „Ich kann leider bestätigen, dass Chynna von uns gegangen ist“, so der Manager. Die 25-Jährige wurde sehr geliebt und werde von ihrer Familie schmerzlichst vermisst werden, heißt es weiter.

Zu den Gründen für den Tod der jungen Rapperin äußerte sich ihr Manager nicht weiter. Er werde keine Details bekannt geben, er sage nur „sie ist von uns gegangen“, zitiert ihn TheWrap.

In der Vergangenheit soll die 25-Jährige, die ihren ersten Song mit 15 veröffentlichte, jedoch Probleme mit Opiatkonsum gehabt haben. Dies berichtete Pitchfork, eine Website für Musikrezensionen 2018. Ob diese Probleme jedoch auch 2020 noch aktuell waren, ist nicht bekannt.

Tod von Chynna Rogers: Ein herber Verlust für die Musikbranche

Chynna Rogers wird nicht nur von ihrer Familie „schmerzlichst vermisst“, wie es ihr Manager mitteilte. Auch zahlreiche Musikkollegen sprachen auf Twitter ihr Bedauern aus.

„Ruhe Chynna. Wir werden dich vermissen Schwester“, schreibt das amerikanische Hip-Hop-Kollektiv A$AP mob, das Chynna bereits früh in ihrer Karriere unter seine Fittiche genommen hatte.

Und auch Musikproduzent Nicholas Liddle, die kalifornische Sängerin Kehlani und der britische Autor Jason Reynold scheinen vom Tod der „Selfie“-Sängerin getroffen. 

„Es tut wirklich weh. Chynna Rogers war auf dem Weg zum Legenden-Status, kein Zweifel. Sie war eine ehrliche und authentische Künstlerin“, so Nicholas Liddle.

Erst im letzten Jahr hatte die US-amerikanische Rapperin ihr letztes Album veröffentlicht. Es trug den Namen „In case I die first“. 

Nun ist auch der aus „Rambo“ bekannte Schauspieler Brian Dennehy gestorben. Und auch um diese Musik-Ikone trauert die Welt - seine Ehefrau beschuldigt Donald Trump. Ebenfalls wie Barrie Masters, zu dessen Tod sich auch die Toten Hosen äußerten

Jürgen Drews trauert um einen Band-Kollegen der Les Humphries Singers.

chd

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare