Er lehnte das Angebot ab

Boris Becker ins Dschungelcamp: Was ist dran an den Gerüchten?

+
Boris Becker.

Boris Becker in einer Dschungelprüfung? Geht die Tennis-Legende ins Dschungelcamp? Wir klären auf, was an den Gerüchten dran ist. 

Update vom 22. November 2017: Er sorgte dafür, dass ganz Deutschland sich für Tennis begeisterte. Wir blicken zum 50. Geburtstag von Boris Becker zurück auf Höhen und Tiefen der Tennis-Legende.

Es wäre der TV-Kracher des Jahres gewesen: Boris Becker liegt auf einer Pritsche im australischen Dschungelcamp, isst Känguru-Hoden und badet in Kakerlaken. Die Betonung liegt auf „wäre“: Denn der ehemalige Tennis-Star hat der Bild-Zeitung zwar bestätigt, dass er ein Angebot vorliegen hat, bei „I‘m a Celebrity - get me out of here“ teilzunehmen (das ist die Original-Variante des Dschungelcamps aus Großbritannien). Doch Becker habe das Angebot „selbstverständlich abgelehnt“, wie sein Anwalt am Montag mitteilte.

Wieviel Geld bekommt Becker für seine Teilnahme?

Die britische Sun hatte berichtet, dass es Verhandlungen darüber gebe, wie hoch seine Gage ausfallen soll. Ein sogenannter Insider soll der Zeitung verraten haben, dass es dabei um einen Betrag von 500.000 Pfund gegangen war (knapp 560.000 Euro). Laut Beckers Anwalt habe es nie Verhandlungen über ein Honorar gegeben, das sei „schlicht falsch“. 

Boris Becker wird also nicht an der britischen Ausgabe von „I‘m a Celebrity - get me out of here“ teilnehmen.

Mit einer Gage von 500.000 hätte sich Boris Becker locker den Platz des am besten bezahlten deutschen Dschungelcamp-Teilnehmers aller Zeiten sichern können. Sarah Kulka etwa stand 2015 noch ganz oben auf der Gehaltsliste und bekam 135.000 Euro. Gunter Gabriel toppte das ein Jahr später und bekam 195.000 Euro Gage. Da er allerdings den magischen Satz „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ sagte und das Camp vorzeitig verließ, fiel das Schmerzensgeld für ihn wahrscheinlich etwas geringer aus. Brigitte Nielsen ist immer noch Spitzenreiterin und hat am meisten Kohle eingesteckt dafür, dass sie sich sogar zweimal in den Regenwald schicken ließ: Sie bekam ebenfalls im Jahr 2016 satte 200.000 Euro.

Illustre „Stars“ könnten mit ihm einziehen

In der Vergangenheit hatte es mehrfach Berichte über die finanzielle Situation von Boris Becker gegeben, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Er selbst dementierte jedoch über seinen Anwalt, pleite zu sein. Die Sun hatte nun spekuliert, dass Becker aus diesem Grund ins Dschungelcamp gehen wolle.

Hätte er teilgenommen, wäre er dort auf folgende Mitinsassen getroffen: das britische TV-Sternchen Charlotte Crosby aus der MTV-Show „Geordie Shore“, den Schauspieler Craig Charles, die so genannte TV-Persönlichkeit Danielle Armstrong, Jonny Mitchell von der englischen Variante von „Love Island“ (nicht zu verwechseln mit Sängerin Joni Mitchell), Calum Best vom britischen „Promi Big Brother“, den ehemaligen Rugby-Spieler Ben Cohen und Rapper Honey G (gut, dass die Briten vielleicht auch ihren „Honey“ bekommen). 

Diese und noch weitere mögliche „Stars“ nennt jedenfalls die Sun - ähnlich illustre Gäste im britischen Dschungelcamp also wie in der deutschen Variante. Es gibt übrigens auch jetzt schon das ein oder andere Gerücht, wer im Januar 2018 für uns ins Regenwaldlager einziehen soll.

pak

Lebt Boris Becker nur noch auf Pump?

Video:Glomex

Mehr zum Thema

Video

Daniela Katzenberger: Ungewollter String-Tanga-Blitzer

Daniela Katzenberger: Ungewollter String-Tanga-Blitzer
Video

Justin Bieber & Selena Gomez feiern Weihnachten getrennt

Justin Bieber & Selena Gomez feiern Weihnachten getrennt
Video

Pietro Lombardi: Neues Tattoo am Hals gefällt nicht allen

Pietro Lombardi: Neues Tattoo am Hals gefällt nicht allen

Kommentare