"Rettungsinseln"

Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum

+
Der Schauspieler Bernd Herzsprung am Tegernsee. Foto: Angelika Warmuth

Der Schauspieler hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen - und das nicht ganz freiwillig. Er sei kein Gesprächsstoff mehr gewesen und nicht mehr besetzt worden, bekennt er.

Tegernsee (dpa) - Der Schauspieler Bernd Herzsprung (74) hat seinen Rückzug als tiefen Absturz erlebt. Vor neun Jahren hatte er sich von seiner Frau Barbara Engel scheiden lassen, danach zog er an den Tegernsee und suchte kaum noch die Öffentlichkeit.

"Ich war nicht mehr Gesprächsstoff in den Redaktionen und Besetzungsstuben", sagte Herzsprung kurz vor seinem 75. Geburtstag am 22. März der Deutschen Presse-Agentur in Tegernsee. Dies sei für ihn ein "Alptraum" gewesen.

"Aber eine Mischung aus Gefühlstiefe und Robustheit waren und sind meine ständigen Begleiter", sagte Herzsprung. "Rettungsinseln, in denen sich auch meine Kinder und meine Freundin Ösi befinden." Herzsprung teilt inzwischen sein Leben mit der rund 30 Jahre jüngeren Özlem Schäfer. Aus seiner Ehe mit Engel hat er zwei Töchter, zudem einen außerehelichen Sohn. Seine Tochter Hannah Herzsprung (35) ist ebenfalls Schauspielerin und für viele ihrer Rollen ausgezeichnet worden.

Meistgelesen

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Bei Fahrspurwechsel auf A6: Lkw-Fahrer übersieht Auto einer 4-köpfigen Familie!

Bei Fahrspurwechsel auf A6: Lkw-Fahrer übersieht Auto einer 4-köpfigen Familie!

Mann will eine Mutter vergewaltigen - dann greift ihr Sohn (7) ein und rettet sie

Mann will eine Mutter vergewaltigen - dann greift ihr Sohn (7) ein und rettet sie

Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat Werner R. (79) gesehen?

Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat Werner R. (79) gesehen?

Kritik und Spott für WDR! Großer Ärger wegen Live-Stream-Übertragung 

Kritik und Spott für WDR! Großer Ärger wegen Live-Stream-Übertragung 

Nach übler Schlägerei in Schönau: Krawall-Teenies in Haft!

Nach übler Schlägerei in Schönau: Krawall-Teenies in Haft!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.