Nach Messerattacke in Polen

Bauer sucht Frau-Schock: Geralds Frau Anna macht grauenhafte Mitteilung

+
„Bauer sucht Frau“-Traumpaar Anna und Gerald. 

„Bauer sucht Frau“-Traumpaar Gerald und Anna sind glücklich verheiratet. Jetzt trifft eine Nachricht Anna hart. Sie trauert um einen geliebten Menschen.

Danzig/Namibia - Nach „Bauer sucht Frau“ leben Anna (27) und Bauer Gerald (31) glücklich in Namibia auf einer Farm. Nach einigen Schicksalsschlägen erschüttert Anna eine Nachricht aus ihrer Heimat Polen. Sie trauert um einen geliebten Menschen und ist über die Zustände auf der Welt verbittert.

RTLs „Bauer sucht Frau“-Traumpaar Gerald und Anna

2017 lernten sich Gerald und Anna (Bauer sucht Frau-Drama auf Standesamt! Anna und Gerald total aufgelöst) bei der RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ mit Inka Bause, von der ein pikantes Foto aufgetaucht ist, kennen. Sie verliebten sich ineinander und verkündeten nach der Staffel, dass sie heiraten wollen. Es folgte eine Fernbeziehung zwischen Deutschland und Namibia, die die beiden auf die Probe stellten. Aber auch Geralds Nervenkrankheit, die sogar zum Tod hätte führen können, belastete die Beziehung der beiden. Gerald kämpfte sich aber zurück ins Leben.

Passend: "Bauer sucht Frau"-Drama: Geralds Anna leidet - Nachricht bricht Fans das Herz

Bei „Bauer sucht Frau“ lernten sich Gerald und Anna kennen und lieben.

Das „Bauer sucht Frau“-Traumpaar Anna und Gerald heiratete schließlich und leben mittlerweile gemeinsam auf Geralds Farm in Namibia. Auf Instagram zeigen sich die beiden unter anderemglücklich zusammen im Bett - oben ohne. Jetzt warten die Fans gespannt auf Nachwuchs. Einen tierischen Anfang hat das Pärchen bereits gemacht, aber über einen kleinen Bauern bzw. eine kleine Bäuerin wird weiter wild spekuliert.

Messerattacke in Danzig: Trauer um Bürgermeister Pawel Adamowicz

Anna, die bei „Bauer sucht Frau“ Gerald kennengelernt hat und aus Polen stammt, ist von der Messerattacke auf den Danziger Bürgermeister Pawel Adamowicz tief getroffen. Ihre Heimatstadt in Polen wurde von ihm regiert, als sie noch dort lebte.

Am 13. Januar 2019 stürmte ein 27-jähriger Mann während eine Spendenaktion auf die Bühne und attackierte Pawel Adamowicz mit einem Messer. Wie merkur.de* berichtete, soll er dabei laut gerufen haben, dass er unschuldig im Gefängnis gewesen sei. Sicherheitskräfte überwältigten den Angreifer, der laut Beamten vorbestraft ist.

Danzigs Bürgermeister Pawel Adamowicz (r.) spricht bei einer Spendenaktion auf einer Bühne, kurz bevor er durch eine Messerattacke verstarb.

Der Danziger Bürgermeister Pawel Adamowicz kam nach dem Messerangriff in ein Krankenhaus und musste notoperiert werden. Er erlag aber letztendlich am Montagnachmittag seinen Verletzungen und starb im Alter von 53 Jahren. Neben der großer Trauer über Polen hinaus gingen zahlreiche Polen auf die Straße, um gegen Hass zu demonstrieren.

„Bauer sucht Frau“-Anna trauert um verstorbenen Danziger Bürgermeister

Auch wenn Anna mittlerweile nach der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“ bei ihrem Gerald im afrikanischen Namibia lebt, trifft sie der Tod von Pawel Adamowicz sehr. Sie kannte den Danziger Bürgermeister noch aus der Zeit, als er in ihrer Heimatstadt in Polen regierte, wie sie auf Instagram in einem Post schreibt: „Er regierte bereits meine Heimatstadt als ich noch dort gelebt habe. Sein Engagement für soziale Projekte hat ihn leider in den Tod geführt, was ich nie verstehen werde.“ 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Dzisiaj zwracam się do was jako Polka, którą byłam i zawsze będę, nawet na odległość prawie 10 tysięcy kilometrów. Boli mnie to, co się dzieje w naszym kraju. W naszej ojczyźnie, która tak wiele zła zniosła, w której nasi dziadkowie walczyli wspólnie o wolność. I po co? Po to, żebyśmy my teraz nawzajem siebie wyniszczyli? Przeraża mnie to, jak wielka może być nienawiść. "Człowiek człowiekowi wilkiem" - niestety pomimo tego, iż od czasu, kiedy to zdanie powstało, człowieczeństwo przeszło wielki rozwój, nie zmieniło się pod tym względem kompletnie nic. Nie potrzeba końca świata - my siebie sami zniszczymy. Cały świat idzie w złym kierunku. Wytykamy to, co obce palcami. Boimy się innych religii, a sami co robimy? Jak można być takim hipokrytą? Całej dyskusji na temat @fundacjawosp nigdy nie zrozumiem. Sama jako nastolatka co roku zbierałam pieniądze do puszki, za które dzieje się tyle dobra! Więc jaki, do cholery, problem jest stwarzany?? Błagam Was! Ocknijcie się i zacznijcie kochać, zamiast nienawidzić! Rodzinie Pana Adamowicza, jako gdańszczanka składam wyrazy współczucia. Nic nie usprawiedliwia tak strasznego czynu. *************************************** Heute ist der Bürgermeister von Danzig nach einem Messerangriff gestorben. Er regierte bereits meine Heimatstadt als ich noch dort gelebt habe. Sein Engagement für soziale Projekte hat ihn leider in den Tod geführt, was ich nie verstehen werde. Nicht nur in Polen passieren schlimme Taten. Wie ich schon Mal geschrieben habe, die Welt ist voller Hass. Wir vernichten uns gegenseitig. Deswegen möchte ich Euch noch einmal bitten: fangt an zu lieben anstatt zu hassen! #gdańsk #danzig #miłośćzamiastnienawiści #liebestatthass #trauer #kondolencje #żałoba #tolerancja #polska #polen #heimatliebe #ojczyzna

Ein Beitrag geteilt von Anna H. (@anna_m._heiser) am

Aber nicht nur in Polen passieren schlimme Taten, wie die ehemalige „Bauer sucht Frau“-Kandidatin Anna weiter anmerkt. In ihrem Instagram-Post zu der Messerattacke auf den Danziger Bürgermeister appelliert sie zu mehr Liebe: „Wie ich schon Mal geschrieben habe, die Welt ist voller Hass. Wir vernichten uns gegenseitig. Deswegen möchte ich Euch noch einmal bitten: fangt an zu lieben anstatt zu hassen!“ 

Gerade staunen unsere Leser über diese Meldung: DSDS-Sensation! Pietro Lombardi ist frisch verliebt - Liebesgeständnis. 

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare