Axel Prahl wäre nicht gern Politiker

+
Der Schauspieler Axel Prahl möchte niemals in die Politik gehen. Foto: Maurizio Gambarini

Essen (dpa) - Schauspieler Axel Prahl reizt ein politisches Amt nicht. "Ich sehe das so, dass es bei Politik im Großen und Ganzen um Herrschaftswissen geht", sagte der 54-jährige "Tatort"-Kommissar der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Montag).

Er verfolge politische Ereignisse, wolle seine politische Meinung aber nicht unbedingt öffentlich machen. "Ich würde mich auch nie für das Amt des Bundespräsidenten bewerben", so Prahl weiter. "Dazu fehlt mir die sachliche Kompetenz."

Prahl ist am Montagabend in der ZDF-Komödie "Die Lichtenbergs" in einer Doppelrolle zu sehen: als windiger Politiker und wenig erfolgreicher Taxifahrer.

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Erinnerung an Linkin-Park-Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Erinnerung an Linkin-Park-Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Kommentare