1. Mannheim24
  2. Multimedia

Squid Game: The Challenge – Netflix plant Spiel-Show mit echten Menschen und Millionen-Gewinn

Erstellt:

Von: Daniel Neubert

Kommentare

Die Streaming-Serie Squid Game sorgte weltweit für Aufsehen. Nun will Netflix eine passende Show mit echten Menschen auf die Beine stellen.

Los Gatos, Kalifornien - Die kontroverse Serie Squid Game sorgte letzten September für jede Menge Gesprächsstoff. Die düstere und brutale Show war für Netflix ein Hit und wurde inzwischen sogar um eine zweite Staffel verlängert, die bald in Produktion gehen soll. Bis es so weit ist, plant der Streaming-Anbieter jedoch bereits Fans der Serie mit weiteren Inhalten rund um das brutale Spiel zu versorgen.

Name der SerieSquid Game: The Challenge
AnbieterNetflix
GenreReality-Show
Episoden10
Releasedatum2023 (voraussichtlich)

Squid Game: Die Netflix-Serie wird zur Reality-Show – Streaming-Dienst sucht Freiwillige

Nun veröffentlichte Netflix einen Teaser für eine Reality-Show, die unter dem Namen „Squid Game: The Challenge“ erscheinen soll. Insgesamt sollen dort 456 Spieler und Spielerinnen gegeneinander antreten und in der zehnteiligen Show in verschiedenen Herausforderungen um echtes Geld kämpfen. Im Gegensatz zur Serie „Squid Game“ sind die Spiele in der Show natürlich ungefährlich. Jedoch ist der Betrag, den Netflix als Gewinn in Aussicht stellt, mehr als beträchtlich.

Für die Teilnehmer geht es um Millionen US-Dollar

Für die Teilnehmenden in Netflix neuer Show geht es um insgesamt 4,56 Millionen US-Dollar. Allerdings wird wohl nur der Sieger der Show mit dem Gewinn die Sendung verlassen, es scheint, als ob alle anderen Mitspieler leer ausgehen werden. Wann genau die neue Show auf Netflix erscheint, steht allerdings noch nicht fest, denn offenbar befindet sich Netflix noch auf der Suche nach freiwilligen Teilnehmern und Teilnehmerinnen.

„Squid Game“ Serie von Netflix
Netflix plant offenbar eine Reality-Show zum düsteren Serien-Hit aus Korea. © Netflix/dpa

Eine Reality-Show nach Vorbild der Netflix-Serie Squid Game: Die Idee ist nicht ganz neu

Tatsächlich ist das Konzept, das Squid Game in die Realität zu holen, nicht völlig neu. Bereits im vergangenen Jahr stellte der amerikanische YouTube-Star MrBeast die bekannte Serie mit echten Kandidaten nach und landetet so einen viralen Hit auf YouTube. Dabei ließ er für umgerechnet 3,5 Millionen Dollar Produktionskosten die Sets und Spiele der Serie nachbauen und steckte seine Teilnehmer und Teilnehmerinnen in nahezu originalgetreue Kostüme.

Youtuber MrBeast holt Netflix-Serie „Squid Game“ ins echte Leben.
Bereits im vergangenen Jahr produzierte der YouTube-Star MrBeast sein eigenes Squid Game. © MrBeast/Youtube

Teilnehmerin von MrBeast wurde nach Video zu einem Star auf Social Media

Als wäre das nicht absurd genug, ließ er ein Preisgeld von rund 456.000 Dollar auszahlen. Stand heute hat das Video über 258 Millionen Aufrufe auf der Video-Plattform. Für den YouTube-Star werden sich die hohen Produktionskosten also sicherlich ausgezahlt haben. Die Aktion auf YouTube schlug sogar so hohe Wellen, dass einige Teilnehmer und Teilnehmerinnen selbst zu Stars auf Social Media wurden. Insbesondere die junge Camilla Araujo, ein Model aus Texas, stahl MrBeats Remake vom Squid Game somit die Show.

Netflix sucht aktuell nach Freiwilligen für die Reality-Show basierend auf Squid Game

Auf der Website zur neuen, offiziellen Netflix-Show kann man sich aktuell sogar für eine Teilnahme bewerben. Wer mitspielen möchte, sollte allerdings mindestens 21 Jahre alt sein und im Frühjahr 2023 für den Dreh etwa vier Wochen Zeit zur Verfügung haben. Einen Teaser für zweite Staffel von „Squid Game“ veröffentlichte Netflix bereits vor kurzem, möglicherweise wird die Reality-Show dann parallel dazu ausgestrahlt. Als Release-Termin wäre Ende 2023 also durchaus denkbar. Ob die geplante Reality-Show ein ebenso großer Hit wie seine Vorlage wird, bleibt auf jeden Fall abzuwarten.

Auch interessant

Kommentare