1. Mannheim24
  2. Multimedia

Cyberpunk 2077: CD Projekt RED erklärt – „wir möchten unsere Versprechen einhalten“

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

CD Projekt RED hat in einem aktuellen Geschäftsbericht verraten, wie es um die Zukunft von „Cyberpunk 2077“ steht.

„Cyberpunk 2077“ war das Hype-Spiel des Jahres 2020. Durch den Erfolg von „The Witcher 3“ waren die Erwartungen an das futuristische Spiel sehr hoch. Die Vorfreude wurde allerdings durch mehrmalige Verschiebungen des Release-Termins getrübt. Um die Spieler nicht länger auf die Folter zu spannen, legte sich Entwicklerstudio CD Projekt RED letztendlich auf den Dezember 2020 für die Veröffentlichung fest. Wie sich im Nachhinein jedoch herausstellte, hätten die Entwickler noch mehr Zeit gebraucht – vor allem die Versionen des Spiels auf der PlayStation 4 und Xbox One litten unter starken Performance-Problemen*. Für viele Spieler ist „Cyberpunk 2077“ vom potenziellen Spiel des Jahres zur Enttäuschung des Jahres geworden. CD Projekt hatte nach dem Release versprochen, dass die Probleme nach und nach durch Patches und größere Updates ausgemerzt werden würden. Das hat CEO Adam Kiciński im vergangenen Geschäftsbericht zum ersten Quartal des Jahres noch einmal bestätigt.

„Cyberpunk 2077“: Entwickler wollen Versprechen einhalten

Kiciński erklärte, dass ein großer Teil des Entwicklerteams von CD Projekt noch mit der Arbeit an „Cyberpunk 2077“ beschäftigt ist. „Wir möchten das einlösen, was wir unseren Spielern im Januar versprochen haben“, so Kiciński. „Während wir bereits große Verbesserungen sehen, arbeitet ein großer Teil des Teams weiterhin daran, sicherzustellen, dass „Cyberpunk“ den Spielern noch bessere Unterhaltung bietet.“

Es handle sich dabei fast um die Hälfte des gesamten Entwicklerteams, welches sowohl an den bisher veröffentlichten Versionen des Spiels arbeitet als auch an den noch nicht erschienen Next-Gen-Editionen für PS5 und Xbox Series X. Wann genau Spieler mit letzteren rechnen können, ist noch unklar. Darüber hinaus arbeitet CD Projekt noch an einer Rückkehr von „Cyberpunk 2077“ in den PSN-Store, wo das Spiel digital für PlayStation-Nutzer nicht mehr erhältlich ist. Gespräche mit Sony seien noch am Laufen.

Zum Weiterlesen: „Cyberpunk 2077“ für PS5 & Xbox Series X: Wann erscheint die Next-Gen-Version?

Nach „Cyberpunk 2077“: CD Projekt arbeitet an neuen Projekten

Interessant ist auch, dass kleinere Teams sich bereits in der Vorproduktion von unangekündigten Projekten befinden. Kiciński konnte allerdings nicht verraten, um was genau es sich bei dabei handelt. Es wird wahrscheinlich noch eine ganze Weile dauern, bis wir einen Blick auf diese Titel werfen können. Erst 2022 würden sich weitere Entwickler den neuen Projekten widmen können – die Arbeiten sollen dann parallel zu „Cyberpunk 2077“ stattfinden. Einige Fans hoffen, dass es sich dabei um einen neuen „The Witcher“-Teil handeln könnte. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „GTA 6“: Leaker äußert enttäuschende Vermutung zum Release-Termin.

Auch interessant

Kommentare