1. Mannheim24
  2. Multimedia

"Battlefield 5": Nach Kritik an letztem Update - Dice befragt die Spieler

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das neueste Update für "Battlefield 5" kommt bei den Fans überhaupt nicht gut an.
Das neueste Update für "Battlefield 5" kommt bei den Fans überhaupt nicht gut an. © EA

Das hat sich Entwickler Dice sicher anders vorgestellt. Update 5.2 verändert die Waffenbalance und erleichtert den Einstieg, aber die Fans sind wütend.

+++ Update vom 12. Dezember 2019 +++

Die Proteste der Fans wurden erhört. Das Entwicklerstudio Dice nimmt die Kritik der "Battlefield 5"-Spieler am Update 5.2 ernst und sammelt Feedback. Dafür wurde eigens eine Community-Umfrage veröffentlicht. Diese ist zwar nicht explizit für das umstrittene Update erdacht, erlaubt Fans aber, ihre Meinung zur veränderten Waffenbalance kundzutun.

"Battlefield 5": Spieler können Feedback in Umfrage geben

Unter anderem wird abgefragt, was an "Battlefield 5" geändert werden solle, was Spielern gut gefalle und auf welchen Karten sie gerne spielen. Auch Fragen zu den unterschiedlichen Spielmodi und der kürzlich veröffentlichten Erweiterung "Pazifikkrieg" werden gestellt. Die wichtigste Frage ist aber, ob Spieler nach dem Update 5.2 mehr Spaß an "Battlefield 5" haben.

Zur Community-Umfrage von "Battlefield 5"

+++ Originalmeldung vom 10. Dezember 2019 +++

Anpassungen von Waffen in Ego Shootern müssen Entwickler mit Bedacht vornehmen. Alteingesessene Spieler haben sich an die Waffenbalance bereits gewöhnt und jede Änderung bedeutet für sie neue Arbeit. Dennoch hat "Battlefield 5"-Entwickler Dice mit Update 5.2 grundlegende Anpassungen vorgenommen und die Fans toben.

"Battlefield 5": Dice nimmt tiefgreifende Änderungen bei den Waffen vor

Auf Reddit beschweren sich zahlreiche "Battlefield 5"-Spieler, dass Dice einige Waffen völlig nutzlos gemacht habe. In der Kritik stehen unter anderem die erhöhte "Time to Kill" (TTK), das Waffen-Balancing und das neu eingeführte 3D-Spotting-Feature.

Die TTK ist ein Wert, der festlegt, wie viele Kugeln ein Gegner in "Battlefield 5" aushält. Durch die Anhebung in Update 5.2 müssen Spieler nun mehr Munition verwenden, um einen Abschuss zu erzielen. Was für Einsteiger in den Ego Shooter von Vorteil ist, stört Veteranen des Spiel massiv.

Auch das 3D-Spotting stößt bei alten Hasen von "Battlefield 5" auf wenig Gegenliebe. Dieses ermöglicht, Gegner schneller zu entdecken - dank automatischer Markierung. Für "Battlefield 5"-Neulinge eine gute Hilfe, um ins Spiel zu finden. Für erfahrene Spieler eine Funktion, die das Spiel zu leicht macht.

Beim Waffen-Balancing liegt der Kritikpunkt darin, dass manche Waffen einfach nicht mehr zu gebrauchen seien. So würden sich Kopfschüsse in "Battlefield 5" nicht mehr lohnen und Kurzdistanzwaffen würden auf mittlere Distanz keine Wirkung mehr haben.

Hier lesen: "Call of Duty: Modern Warfare" - Spieler findet kuriosen Trick gegen Sniper.

"Battlefield 5": "Das Noob-freundlichste, was ich je in einem AAA-FPS-Spiel gesehen habe"

Der Reddit-Nutzer USPavacka fasst die Problematik von Update 5.2 für "Battlefield 5" zusammen und erhält viel Zuspruch. Bereits über 8.300 User gaben dem Beitrag ein Upvote und über 1.000 Kommentare sammelten sich darunter (Stand: 10. Dezember 2019). Viele davon stimmen in die Kritik ein.

USPavacka schreibt unter anderem: "Ich habe die beschissensten Zeiten mit dem Spiel durchlebt, ich ertrug die unsichtbaren Soldaten, Hits, die nicht registriert wurden, Cheater und jede andere mögliche Sache, die du dir ausdenken kannst. [...] Dann kam das Pazifik-Update, und das Spiel war endlich gut. Und nach all dem stellen Sie das schlechteste Update vor, und dazu gehören auch Updates, die uns im Grunde genommen nur neue Fehler bescherten und die alten wieder eingeführt haben. Die TTK-Änderung ist absolut, vollständig, und zu 100 Prozent schrecklich. Das neue 3D-Spotting ist das Noob-freundlichste, was ich je in einem AAA-FPS-Spiel gesehen habe."

Ebenfalls spannend: "Call of Duty Modern Warfare": Blendgranaten-Skandal – PC-Spieler chancenlos.

Mit dem Update 5.2 hat sich Dice keinen Gefallen getan. Nach der kostenlosen Erweiterung "Pazifikkrieg" lobten die Fans den Entwickler und fanden das Spiel wieder richtig gut. Doch diese Euphorie ist nun verflogen und das wenige Tage vor Release der legendären "Wake Island"-Karte für "Battlefield 5".

Video: Trailer von "Battlefield 5: Pazifikkrieg"

Auch interessant: Google kürt das Mobile Game des Jahres - Sind die Fans mit der Wahl glücklich?

anb

Auch interessant

Kommentare