1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Zwei Verletzte bei Hochhaus-Brand – das war der Auslöser

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Das Feuer in einem der obersten Stockwerke in einem Hochhaus in Mannheim-Käfertal. (Fotomontage)
Das Feuer in einem der obersten Stockwerke in einem Hochhaus in Mannheim-Käfertal. (Fotomontage) © MANNHEIM24/PR-Video/R. Priebe; privat

Mannheim - Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungskräfte in einem Hochhaus. Im 10. Stock brannte eine Wohnung völlig aus – zwei Personen sind schwer verletzt:

Update vom 6. März, 17:39 Uhr: Die Polizei nennt neue Details zu dem verheerenden Wohnungsbrand am Mittag: Der 60-jährige Mieter der Brandwohnung und ein weiterer 22-jähriger Bewohner des Anwesens erlitten leichte Verletzungen, indem sie Rauchgas eingeatmet haben. Beide Männer wurden in umliegenden Krankenhäusern medizinisch versorgt. Der durch den Brand und die Löscharbeiten entstandene Schaden wird auf 150.000 bis 200.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen mussten die Hessische Straße und die Fahrtrichtungsfahrbahn der Waldstraße in Richtung Vogelstang gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Hierdurch kam es zu Beeinträchtigungen des Verkehrs. Nach derzeitigen polizeilichen Erkenntnissen war der unsachgemäße Umgang mit einer Zigarette der Brandauslöser! Der Kriminaldauerdienst der Kriminaldirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mannheim: Nach Hochhaus-Feuer im 10. Stock – zwei Schwerverletzte in Klinik

Update vom 6. März, 14:29 Uhr: Wie die Feuerwehr Mannheim in ihrem Einsatzbericht mitteilt, hat es ab 12:28 Uhr in der 10. Etage eines 14-stöckigen Hochhauses gebrannt. 15 Fahrzeuge der Feuerwehren und 20 Rettungswagen waren mit insgesamt 86 Mann vor Ort. Aus der komplett brennenden Wohnung sind zwei Personen gerettet und den Sanitätern übergeben worden. Weitere 25 Menschen sind vorsorglich evakuiert worden. Obwohl der Brand auf die Außenfassade übergegriffen hat, konnte diese relativ schnell gelöscht werden. Zur Kontrolle mussten jedoch mehrere Fassadenteile abgenommen werden. Der Brand der Wohnung war um 13:21 Uhr gelöscht. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Da der Brand eine umfangreiche Verrauchung verursacht hat, wurden zahlreiche Wohnungen kontrolliert. Der Einsatz wird zwischen 15 und 16 Uhr beendet sein. Die Ursache des Feuers ist bislang unklar.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Update vom 6. März, 14:04 Uhr: Laut MANNHEIM24-Informationen direkt vom Einsatzort sollen zwei Personen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden sein. Weitere 25 Hausbewohner wurden vom Rettungsdienst betreut. Zur Unterbringung der Bewohner stellte die RNV einen Linienbus zur Verfügung.

Update vom 6. März, 13:15 Uhr: Der Wohnungsbrand konnte inzwischen von der Feuerwehr gelöscht werden. Über möglicherweise Verletzte ist derzeit noch nichts bekannt.

Mannheim: Feuer in Hochhaus – Rauchsäule über Käfertal weithin sichtbar

Erstmeldung vom 6. März, 12:51 Uhr: Dichte Rauchwolke derzeit über dem Mannheimer Norden! Am Sonntagmittag (6. März) gegen 12:30 Uhr haben Anwohner einen Wohnungsbrand in den obersten Etagen in einem der drei Hochhäuser in der Hessischen Straße Ecke Waldstraße im Stadtteil Mannheim-Käfertal gemeldet. Polizei und Feuerwehr Mannheim sind im Einsatz.

StadtMannheim
StadtteilKäfertal
Einwohnerzahl28.062 (Stand 31. Dezember 2020)
Fläche10,73 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Über die Brandursache oder Verletzte liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Teile der Hessischen Straße und der Waldstraße wurden für den Verkehr gesperrt, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare