Appell an Zugewanderte 

Xavier Naidoo: Jetzt spricht er über die Vernichtung Deutschlands 

Xavier Naidoo: Seit Wochen macht der Mannheimer mit Verschwörungs-Videos von sich Reden. Jetzt ist ein neuer Clip aufgetaucht – mit schockierenden Theorien: 

  • Xavier Naidoo fällt seit Wochen mit Verschwörungstheorien negativ auf.
  • Wer die kruden Ansichten des Mannheimers nicht teilt, wird als Opfer einer „Massenpsychose“ abgestempelt
  • Zugewanderte fordert der Sänger auf, sich mit der „Vernichtung Deutschlands“ auseinanderzusetzen.  

Xavier Naidoo hat sich in der Welt der Verschwörungstheorien verloren. Die Hoffnung, mit rationalen Argumenten einen offenen Diskurs herbeizuführen – geschenkt! Wer durch Fakten gegen verschwörerische Weltsichten aufklären will, wird selbst zum Teil der Verschwörung erklärt. Nach Ansicht von Psychologen sind Menschen mit einer Verschwörungsmentalität krankhaft misstrauisch gegenüber offiziellen Kanälen. Ob Wissenschaft, Medien oder Behörden – alles ist gelogen. Vor diesen Hintergrund kommt es wenig überraschend, dass der umstrittene Sänger wieder einmal ins Braune getroffen hat und den Deutschen eine „Massenpsychose“ attestiert. 

Name

Xavier Kurt Naidoo

Geboren

2. Oktober 1971 in Mannheim

Größe

1,76 m

Bekannte Alben

Nicht von dieser Welt, Hin und Weg

Eltern

Eugene Naidoo, Rausammy Naidoo

Ehefrau

Julia 

Xavier Naidoo und die große Verschwörung: „Die kennen uns besser als wir selbst“ 

Nachdem der Mannheimer bereits im März auf dem Youtube-Kanal des rechtspopulistischen Bloggers Oliver Janich Rede und Antwort gestanden hat, ist diesmal ein selbsternannter Journalist unter dem Pseudonym „Digitaler Chronist Alternative“ an der Reihe. 

Auf die Frage, wann die deutschen Bürger endlich aufhören, sich die „Sc***ße der Mainstreammedien reinzuziehen“ antwortet Naidoo: „Du darfst nicht vergessen, dass die Deutschen und das Land schon seit Jahren unter Massenhypnose stehen“.

Xavier Naidoo spricht in neuem Clip von geplanter Vernichtung Deutschlands (19. April 2020). 

Belegt wird diese „Meinung“ durch die Vermengung von durchaus kritikwürdigen Aspekten und sogenannten Gewissheiten der Verschwörungstheoretiker: Die von Datenschützer und Freiheitsrechtlern kritisierte „Datensammelwut“ des Internet-Giganten Google wird hierbei von Naidoo ausgenutzt, um seine These zu untermauern: „Also die kennen uns besser als wir selbst“, so der 48-Jährige.  

Xavier Naidoo will „Vernichtung der Deutschen“ erkennen

Doch damit nicht genug: Auch zu seinem Song, indem der Mannheimer Zugewanderte mit „Wölfen“ im Sinne von mörderischen Raubtieren gleichsetzt, nimmt Naidoo erneut Stellung: „Ich bin nicht gegen Flüchtlinge, ich bin nicht gegen Migranten – wie denn auch – aber ich bin FÜR die Deutschen. Ich mag keine Ungerechtigkeit. Ich bitte jeden Migranten, jeden Flüchtling, sich den Hooton-Plan, den Morgenthauplan, den Hoffmannplan – sich diese ganzen Pläne zur Vernichtung der Deutschen anzusehen“, appelliert der Sänger an Zugewanderte

Damit bedient Xavier Naidoo abermals die unter rechtsnationalen Verschwörungstheoretiker verbreitete Legende vom „großen Austausch“. Demnach existiert ein „geheimer Plan“ mit der Zielsetzung, die weiße Bevölkerungen gegen muslimische oder nicht-weiße Einwanderer auszutauschen. 

Xavier Naidoo: Interviewpartner empfiehlt rechtsextremes Magazin 

Ob gewollt oder einfach nur grenzenlos naiv – mit diesen Interviews macht sich der Mannheimer zum Komplizen rechtsradikaler Propaganda. 

Zuletzt ist Naidoos für seine Aussagen im rechten Magazin „Compact“ als „moderner Held“ gefeiert worden. Nachdem das Blatt seit Jahren Verschwörungstheorien und Rechtsaußen-„Gedankengut“ verbreitet hat, ist „Compact“ vom Verfassungsschutz als Verdachtsfall eingestuft worden. 

Verschwörungstheoretiker fühlen sich hierin nur bestärkt: Das Compact-Magazin „beinhaltet Fakten und auf Gefühlsduseleien und Moralkeulen wird verzichtet. Ein Magazin, das eben angenehm zu lesen ist“, so Thomas Grabinger alias der „Digitale Chronist Alternative“.  

Nach diesen vielen Skandal-Videos wenden sich immer mehr Weggefährten von Xavier Naidoo ab – jetzt auch DSDS-Jurorin Oana Nechiti. Doch wie Pietro Lombardi erklärt, ist Xavier Naidoo zumindest telefonisch nicht erreichbar. Auch Klaas und Max Giesinger reden bei „Late Night Berlin“ über Xavier Naidoo und seiner extremen Verwandlung.

In einem Interview auf YouTube steht Xavier Naidoo der ehemaligen Tagesschau-Sprecherin Eva Herman Rede und Antwort. Beide reden über Religion, Verschwörungstheorien, Covid-19 und das jüngste Gericht. Auch Rapper Sido spricht in einem Interview über seine Ansichten zu diesem Thema.

Immer mehr Menschen nutzen die Messanger-App Telegram, um Fake News und Verschwörungstheorien untereinander zu teilen. In Gruppen und Chats tauschen sie sich aus und verbreiten ihre "Wahrheiten". Darunter auch Prominente wie Xavier Naidoo, Attila Hildmann oder Eva Herman

Über Telegram scheint sich Xavier Naidoo nun vollständig als Reichsbürger geoutet zu haben. Auf jeden Fall unterstützt und feiert der Sänger Stefan Ratzeburg, den selbsternannten König von Deutschland.

esk 

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare