Nach Statement gegen Antisemitismus

Xavier Naidoo: „Experten“ wittern neue Verschwörung – jetzt wird‘s total verrückt 

Spekulation auf Twitter: Ist Xavier Naidoo durch einen Reptiloiden bzw Echsenmenschen ersetzt worden?
+
Spekulation auf Twitter: Ist Xavier Naidoo durch einen Reptiloiden ersetzt worden? (Fotomontage)

Xavier Naidoo - Die Spekulationen wollen nicht abreißen: Erst wird das Gerücht über seinen Tod in Umlauf gesetzt – und jetzt das: Wurde der Sänger durch einen Echsen-Menschen ersetzt? 

Es ist ein Festakt in einer bedrückenden Zeit: Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat am Dienstag (15. September) in Berlin sein 70. Bestehen gefeiert. Nahezu zeitgleich sorgt der Hashtag „ripxaviernaidoo“ im Netz für Fassungslosigkeit, doch die inszenierte Trauer ist nur ein Fake. Xavier Naidoo lebt und erfreut sich offenbar bester Gesundheit. Denn einen Tag nach dem Zentralrats-Jubiläum überrascht der Mannheimer Sänger seine Anhänger auf Telegram mit einem Statement gegen Judenhass.

Ausgerechnet die Person, die in jüngster Vergangenheit zur absoluten Ikone antisemitischer Verschwörungsgläubiger aufgestiegen ist? Kann nicht sein – denken sich einige im Netz und spekulieren darüber, was mit Xavier Naidoo „tatsächlich" geschehen ist.

Xavier Naidoo: Karriere als Verschwörungs-Messias mit antisemitischen Untertönen

Rückblick: Knapp zwei Monate zuvor bringt es der Landes-Antisemitismus-Beauftragte in der Heimatstadt Xavier Naidoos auf den Punkt. „Immer, wenn es neue Medien gab, haben sich auch Verschwörungstheorien verbreitet“, erklärt Michael Blume vor circa 100 Zuhörern auf dem Marktplatz in Mannheim.

Nahezu zeitgleich mit dem Aufstieg der sozialen Medien beginnt auch die rasante Karriere von Xavier Naidoo als Verschwörungs-Messias. Im Jahr 2009 veröffentlicht Xavier Naidoo den Song „Raus aus dem Reichstag“. Darin vermittelt er das Bild einer jüdischen Elite, die in Deutschland gegen den Willen des Volkes „den Ton angibt“.

Xavier Naidoo verwirrt antisemitische Fans mit Telegram-Post

Obgleich Xavier Naidoo erfolgreich dagegen geklagt hat, als Antisemit bezeichnet zu werden, machen ihn unzählige weitere Verschwörungs-Posts im Netz zum Vorzeigemann rechtsradikaler Judenhasser. Jetzt aber folgt die Wende – Verschwörungs-Anhänger werden sich vor den Kopf gestoßen fühlen.  

Am Tag nach den Feierlichkeiten zum 70. Bestehen des Zentralrats der Juden in Deutschland, präsentiert sich Xavier Naidoo auf seinem Telegram-Kanal als „absoluter Prosemit" mit Herzchen. Judenhass? Nicht mit Xavier Naidoo!

Xavier Naidoo: Spekulationen um Austausch durch Echsen-Menschen

Ein schwerer Schlag für die Reichsbürger und andere antisemitischen Freunde Naidoos. Oder steckt dahinter ein weiterer teuflischer Plan? Denn Skepsis ist ja der Anfang jeder Vernunft und sowieso: Nichts ist so wie es scheint – mögen sich Verschwörungsgläubige denken.

Für die „Experten“ vom Satire-Twitter-Account „Bild - Online“ ist der Fall klar: Ein Reptiloid muss den Platz des Mannheimer Sängers eingenommen haben. Zumal das Gerücht im Umlauf ist, Xavier Naidoo sei tot. Außerdem gibt es im Internet zuhauf „Beweise“ für das Reptiliendasein einflussreicher Personen in Politik und Gesellschaft.

Zuletzt hat die Band „Traumfresser“ das Motiv der Echsen-Menschen-Verschwörung in einem Video über Xavier Naidoo einfließen lassen.

Xavier Naidoo: Online-Community dreht den Spieß um

So kann man abschließend zusammenfassen: „Rothschilds“, „Echsen-Menschen“, „Corona-Lüge“, „Chemtrails“ – ein Teil der Online-Community nutzt die gängigen Verschwörungsmythen, um sich wiederum über Verschwörungsgläubige lustig zu machen. Auch Udo Bönstrup dreht den Spieß nach dem überraschenden Verschwörungs-Outing von Schlagerstar Michael Wendler um und sorgt damit auf Telegram für reichlich Verwirrung. Sogar Xavier Naidoo und Attila Hildmann fallen darauf herein.

Spekulation auf Twitter: Ist Xavier Naidoo durch einen Reptiloiden ersetzt worden? (Fotomontage)

Nach Ansicht vieler Twitter-Nutzer schießt der Hashtag „ripxaviernaidoo weit über das Ziel hinaus und ist einfach nur „geschmacklos“. Bezüglich des wiedererstarkten Antisemitismus lässt sich jedoch festhalten: Wo Fakten und vernünftige Argumente zu Xavier Naidoos Verschwörungs-Erzählungen auf taube Ohren stoßen, ist Humor wohl das einzige Mittel, um dem Irrsinn etwas entgegenzusetzen. (esk)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare