Ex-DSDS-Kollegen

Pietro Lombardi plaudert kurioses Detail über Xavier Naidoo aus

Pietro Lombardi spricht in einem YouTube-Interview über seinen Ex-DSDS-Kollegen Xavier Naidoo und plaudert dabei ein kurioses Detail aus.

  • Pietro Lombardi und Xavier Naidoo saßen zwei Jahre lang in der DSDS-Jury.
  • Nach seinem Rauswurf bei DSDS verbreitet Xavier Naidoo vermehrt krude Verschwörungsmythen.
  • Pietro Lombardi spricht über seinen ehemaligen DSDS-Kollegen und verrät dabei ein privates Detail.
  • Doch hat ihn Xavier Naidoo nur angelogen?

Einst war er ein gefeierter Sänger, jetzt ist er nur noch ein gefallener Star: Xavier Naidoo schockt derzeit nicht nur seine Fans, sondern ganz Deutschland mit seinen Skandal-Videos. Der gebürtige Mannheimer faselt darin über krude Verschwörungstheorien, bricht in Tränen aus und wirkt vollkommen überfordert. So gibt er in einem Video zu, dass er das Coronavirus für frei erfunden hält, in nächstem Moment beschuldigt er die Regierung die Krankheit als Waffe gegen „die Alten“ einzusetzen.

Übrigens: Viele Inhalte von Xavier Naidoo haben wir in einem Faktencheck genauer unter die Lupe genommen.

Seine Videos werden massenhaft geteilt und angeschaut. Auch viele Promis sehen die verstörenden Selbstaufnahmen des 48-Jährigen und stellen sich beispielsweise in der ProSieben-Show „Late Night Berlin“ die Frage, ob Xavier Naidoo „schon immer verrückt war“. 

NamePietro Lombardi
Geboren9. Juni 1992 in Karlsruhe
Größe1,73 Meter
TV-SendungenDeutschland sucht den Superstar (DSDS)
Bekannte SongsKämpferherz, Phänomenal, Bella Donna

Pietro Lombardi spricht über Ex-DSDS-Kollegen Xavier Naidoo

Zwei Jahre lang sitzt Xavier Naidoo in der DSDS-Jury. Doch aufgrund seiner kruden Videos und Liedtexte, die für viele eindeutige rassistische und antisemitische Untertöne beinhalten, fliegt der Sänger aus der Show. Xavier Naidoo weint dem Posten nicht etwa nach, sondern behauptet, DSDS diene ihm nur als PR für sein neues Album.

Nach diesem Schachzug sucht Oana Nechiti noch den Kontakt zu Xavier Naidoo – allerdings vergebens. Doch wie nun DSDS-Gewinner und ebenfalls Juror Pietro Lombardi verrät, könnte eine telefonische Kontaktaufnahme mit Xavier Naidoo auch vollkommen sinnlos sein.

Pietro Lombardi spricht über Xavier Naidoo: „Musikalisch ein absolutes Vorbild“ 

In dem YouTube-Format „Lasst uns reden, Mädels!“ laden Marlene Lufen, Saskia Valencia, Motsi Mabuse und Marijke Amado immer einen weiteren Promi ein, um ihn ein wenig über private Dinge auszuquetschen. In der neuen Folge, die am Dienstag (19. Mai) veröffentlicht wurde, ist DSDS-Juror Pietro Lombardi dabei. 

In dem YouTube-Format „Lasst uns reden, Mädels!“ laden Marlene Lufen, Saskia Valencia, Motsi Mabuse und Marijke Amado den Sänger Pietro Lombardi ein.

Nachdem 40 Minuten lang über sein Privatleben gesprochen wurde, fällt der Name Xavier Naidoo. Marlene Lufen will wissen, wie Pietro Lombardi zu den ganzen Verschwörungsmythen und verstörenden Videos steht. 

Der 27-Jährige gibt zunächst zu, dass Xavier Naidoo musikalisch ein „absolutes Vorbild sei. „Als ich gehört habe, er kommt in die DSDS-Jury, da dachte ich mir: Boah, krass!", so Pietro Lombardi. Seine Meinung über den abgedrehten Mannheimer behält er aber lieber für sich. Er sagt ganz vorsichtig: „Ich möchte gar nichts Falsches sagen. Jeder hat für sich seinen Weg gefunden, was er richtig und falsch findet. Das muss man so respektieren. Man kann in keinen Kopf reinschauen - nur ich kann wissen, was ich denke und was ich fühle. Und so ist das bei ihm und da möchte ich gar nicht so viel sagen.

Pietro Lombardi lässt Bombe platzen: Xavier Naidoo besitzt kein ...

Die „Mädels“ haken aber nach und fragen, ob Pietro Lombardi versucht hat, Kontakt zum Skandal-Sänger aus Mannheim aufzunehmen. „Xavier hat tatsächlich gar kein Telefon“, lässt der Sänger dann plötzlich die Bombe platzen. Sofort herrscht kurze Stille und Staunen. „Kein Telefon?“, muss Moderation Marijke Amado noch einmal unglaubwürdig nachfragen, doch Pietro schüttelt nur den Kopf.

Motsi Mabuse, die im „Let‘s dance“-Finale zu einem Song vom Lombardi tanzt, meldet sich daraufhin sofort zu Wort und scheint den Grund dafür zu kennen: „Da wirst Du doch verfolgt“, so die 39-Jährige. 

Diese Theorie würde gut zu Verschwörungsfan Xavier Naidoo passen. Er schafft sich womöglich kein Telefon an, um sich damit vor Strahlungen und Überwachungen zu schützen. Möglicherweise ist auch die 5G-Verschwörungstheorie schuld. Diesem unsinnigen Mythos zufolge überträgt sich das Coronavirus durch das neue 5G-Netz. 

Xavier Naidoo hat kein Telefon: Ist das die Wahrheit oder hat er Pietro Lombardi dreist angelogen?

Allerdings macht die Aussage von Pietro Lombardi etwas skeptisch: Wie kann Xavier Naidoo ohne Telefon den Messenger Telegram nutzen, um seine paranoide Weltanschauung zu verbreiten? Immerhin braucht man dafür eine Telefonnummer. Und warum schreibt Verschwörungs-Kumpel Attila Hildmann in einem Teegram-Post: „Eine Stunde mit Xavier telefoniert (das erste Mal überhaupt!)

Möglicherweise hat Xavier Naidoo doch ein Handy und hat Pietro Lombardi schlichtweg angelogen. Diese Annahme würde wenigstens einmal Sinn ergeben. Immerhin scheint er auch den DSDS-Fans nur vorgemacht zu haben, dass ihm etwas an der Show liegt. Schließlich ist seine Teilnahme nach eigener Aussage nur PR für sein neues Album gewesen...

Auf dem YouTube-Kanal "Lasst mal reden, Mädels!" spricht Pietro Lombardi über sein Liebesleben, DSDS, DJ Ötzi und Xavier Naidoo. Dabei nehmen Motsi Mabuse, Maijke Amado, Saskia Valencia und Marlene Lufen kein Blatt vor den Mund. Fans von Pietro Lombardi können sich jedoch jetzt schon auf einen neuen Sommerhit des Karlsruhers freuen, den hat er nämlich gerade auf Instagram angekündigt!

Oliver Pocher spricht in einem Interview mit RTL auch über Xavier Naidoo. Mit dem würde der Comedian gerne mal eine Weltreise unternehmen. Meint er das ernts, oder handelt es sich um einen Seitenhieb?

jol

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare