Nach dem Rassismus-Video

Skandal um Xavier Naidoo: Das sagt Dieter Bohlen in der DSDS-Liveshow 

Nach dem Rauswurf von Xavier Naidoo läuft am Samstagabend (14. März) die erste Folge Deutschland sucht den Superstar - und zwar ohne den Mannheimer und Publikum!

  • Xavier Naidoo ist aus der DSDS-Jury geworfen worden - wegen eines Skandal-VIdeos.
  • Dieter Bohlen, Pietro Lombardi und Oana Nechiti bleiben nun zu dritt.
  • Dieter Bohlen will sich bei DSDS zu Xavier Naidoo äußern.
  • Dieter Bohlen findet Rauswurf richtig - und verkündet weitere Änderung.

Update von 22:30 Uhr: „Es geht in erster Linie um die Kandidaten, nicht um die Jury“, sagt Dieter Bohlen fast zum Ende der Show und erklärt damit, warum er bis fast zum Schluss für sein Statement gewartet hat. Zudem gehe es bei DSDS um Unterhaltung und nicht um Hass und Hetze! Daher stünden er und sein Team, mit dem er die Mitarbeiter von RTL und DSDS meint, hinter der Entscheidung des Rauswurfs von Xavier Naidoo. Mehr geht der Pop-Titan dann nicht auf das „Naidoo-Gate“ ein. 

Allerdings lässt Dieter Bohlen kurz darauf noch eine weitere Katze aus dem Sack. Ab der nächsten DSDS-Folge sollen wieder vier Juroren am Tisch Platz nehmen! Noch sei aber unklar, ob es sich um ein festes Mitglied handele oder man jede Woche einen neuen Juroren aus dem Hut zaubern werde. 

DSDS ohne Xavier Naidoo: Dieter Bohlen zögert Statement hinaus

Update von 21:45 Uhr: Ob sich Dieter Bohlen wohl heute noch zu einem Statement durchringen kann? Bereits zum zweiten Mal äußert der Pop-Titan, dass er noch etwas Zeit bräuchte. Man könnte meinen, DSDS und RTL zögerten diese wichtige Ansprache bewusst bis zum Ende der Sendung hinaus! So sieht es auch das Medienmagazin DWDL. „Es ist leider nicht anders als lächerlich zu bezeichnen, wie ihr eine Aussage zu Naidoo hinauszögert mit Bohlens Laienschauspiel. Billiger Trick statt klare Aussgage“, heißt es bei Twitter. 

Zahlreiche Nutzer beschweren sich zudem unter dem #DSDS über das Hinauszögern des Statements. So schreibt ein User, dass er es widerlich finde, wie Bohlen das „Naidoo-Gate“ für die Quote missbrauche. 

DSDS ohne Xavier Naidoo: Dieter Bohlen braucht noch Bedenkzeit

Update von 20:15 Uhr: Moderator Alexander Klaws beginnt im fast leeren Studio die neuste Folge von DSDS. Ganz alleine ist er aber nicht - denn die Freunde und Verwandten der Kandidaten stehen in kleinen Gruppen zusammen und sind so laut, wie das normale Publikum. Kurz darauf betreten Pietro Lombardi, Dieter Bohlen und Oana Nechiti die Bühne. Natürlich würden jetzt alle gerne die Meinung des Pop-Titanen zu Xavier Naidoo hören - doch das muss warten. „Ich bin noch nicht so ganz fertig mit meiner Meinungsbildung. Gib mir noch eine halbe Stunde“, kündigt der 66-Jährige an. 

DSDS ohne Xavier Naidoo: So geht es in der nächsten Show weiter

Erstmeldung vom 14. März: In der letzten Woche haben sich bei „Deutschland sucht den Superstar“ die Ereignisse überschlagen. Wegen eines Skandal-Videos von Xavier Naidoo, in dem sich der Sänger rassistisch äußert, wird der 48-Jährige aus der Show geschmissen! Weiter gehen soll es nun mit der restlichen Jury, bestehend aus Dieter Bohlen, Oana Nechiti und Pietro Lombardi. Bereits am Samstagabend (14. März) läuft auf RTL die erste Show ohne den Mannheimer, der bereits in der Vergangenheit mit Skandalen aufgefallen war. Doch was genau in der Sendung passieren wird, ist noch unklar.

DSDS ohne Xavier Naidoo: Dieter Bohlen will sich noch informieren

In den letzten Tagen haben sich bereits mehrere Prominente zu dem Fall Naidoo zu Wort gemeldet. Dazu gehören seine alten Wegbegleiter von den Söhnen Mannheims, die sich klar zu seinen Aussagen distanzieren. Auf der anderen Seite stehen aber auch Promis wie Til Schweiger, der fest zu Xavier Naidoo steht - ohne das betreffende Video überhaupt geschaut zu haben

Doch eine wichtige Person hat bislang noch nichts dazu gesagt. Dabei handelt es sich um Dieter Bohlen, der seit Anfang an bei DSDS in der Jury sitzt. Doch das soll sich bald ändern. „Ich muss alle hören und mich informieren und dann rede ich. Es wird so viel Blödsinn geschrieben, da reihe ich mich nicht ein“, sagt der Pop-Titan am Freitag (13. März) auf Instagram

DSDS ohne Xavier Naidoo: Dieter Bohlen will sich in Show äußern

Ich werde mich morgen in der Sendung, wenn ich alles weiß, bestimmt dazu äußern können, das hoffe ich, aber ich werde nicht in das Blöken derer einstimmen, die die Hintergründe nicht kennen“, erklärt der 66-Jährige in der Instagram-Story, die mittlerweile nicht mehr angesehen werden kann. 

Dieter Bohlen gibt sich nach dem Skandal um Xavier Naidoo kämpferisch.

Zudem antwortet das DSDS-Urgestein auf den Kommentar eines Fans, dass die Situation bestimmt nicht einfach sei. Dabei erklärt Bohlen, dass alle durch den Wind seien. Zunächst äußert sich nicht zu dem Fall Xavier Naidoo. Doch einige Wochen nach seinem DSDS-Rausschmiss, meldet sich der Sänger zu Wort. In einem Interview erklärt er, dass er RTL nur ausgenutzt habe, da er Werbung für sein neues „patriotisches“ Album machen wollte und eine möglichst breite Masse erreichen wollte: „Ich habe mir die Reichweite von RTL zunutze gemacht“, gibt Xavier Naidoo zu. Am Samstagmorgen veröffentlicht er aber noch eine weitere Story auf Instagram. Darauf zu sehen sind er, Pietro Lombardi und Oana Nechitit. Darunter steht „Wir schaffen das !!! DSDS heute Abend. Wir sind am Start.

DSDS ohne Xavier Naidoo - und ohne Zuschauer

Die heutige Show von DSDS wird noch eine weitere Premiere haben. Aufgrund des Coronavirus hat RTL angekündigt, bis auf weiteres auf Publikum zu verzichten. „Damit kommt die Sendergruppe auch ohne konkretes Verbot ihrer Verantwortung nach, Publikum und Mitwirkende vor einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen“, schreibt die Mediengruppe. Davon ausgenommen seien aber Freunde und Familie der Protagonisten. 

dh

Rubriklistenbild: © dpa/picture alliance

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare