Beim Carstival in Mannheim

Xavier Naidoo: Amira Pocher spricht über Nacht mit Sänger – Ehemann Oliver unterbricht sofort 

Oliver und Amira Pocher treten beim Carstival in Mannheim auf. Als das Thema Xavier Naidoo aufkommt, macht Amira ein Geständis. 

Beim Carstival Mannheim sind am 5. Juli Oliver Pocher und seine Ehefrau Amira Pocher zu Gast. Das Ehepaar nimmt vor ausverkauftem Haus ihren Podcast „Die Pochers hier!“ auf und redet dabei über besoffene Besucher, „Das Supertalent“ und die Söhne Mannheims. Dabei geht es natürlich auch um den umstrittensten Sohn der Stadt und seine Verschwörungsmythen – und um eine gemeinsame Nacht des Ehepaares mit Xavier Naidoo. Das fördert einige schlüpfrige Geheimnisse zutage und führt zu einer großen Diskussion.

Xavier Naidoo: Amira Pocher hat geteilte Gefühle über Sänger

Direkt zu Beginn kündigt Oliver Pocher auf dem Maimarkt-Gelände in Mannheim an, dass es natürlich auch um Xavier Naidoo gehen werde. Der sorgt mit seinen Verschwörungsmythen über die flache Erde, die „Deutschland GmbH“ und seiner Verbindung zum selbsternannten „Reichskanzler“ Attila Hildmann seit Monaten für Empörung und Skandale. Doch Amira Pocher erklärt, dass sie den Sänger „nicht nicht mögen“ könne, weil er ein herzensguter und höflicher Mensch sei, der Werte habe. Die 27-Jährige könne die Aussagen des Mannheimers nicht wahrhaben.

Du weißt, ich liebe Xavier Naidoo seit meiner Kindheit. Alleine für seine musikalische Arbeit und seine Meisterleistung, dass er wirklich einer der größten Sänger Deutschlands ist, darf man das nicht einfach schlecht und klein reden – egal was privat gerade passiert, was er sagt. Man weiß ja nie die Zusammenhänge. Du weißt selber, wie Videos zusammengeschnitten werden können“, sagt Amira Pocher, bevor sie von ihrem Ehemann unterbrochen wird.

Der stellt sofort klar, dass die Aussagen von Xavier Naidoo nicht zusammengeschnitten seien. Da wird Oliver Pocher, der Naidoo bereits seit 20 Jahren kennt und seit seiner Kindheit bewundert, sogar etwas ernster. Der 42-Jährige äußert sich zum Telegram-Kanal des Mannheims und dessen Beiträge über Merkel, chippen und 5G. „Da kannst du auch teilweise nichts mehr sagen“, sagt der Komiker.

Oliver Pocher und Amira Pocher treten im Autokino auf und nehmen ihren Podcast auf. (Symbolfoto)

Xavier Naidoo: Amira Pocher spricht über gemeinsame Nacht

Doch sofort danach schwingt die Stimmung von betrübt zu lustig – und sogar etwas schlüpfrig. Es beginnt mit einem lapidaren Satz von Amira Pocher, dass das Ehepaar mal eine Nacht mit Xavier Naidoo verbracht habe. Als Oliver Pocher seine Frau darauf aufmerksam macht, wie zweideutig die Aussage klingt, legt sie nach.

Es sei leider nicht so gewesen, wie es geklungen hat. „Du würdest dir wünschen, dass du einmal Geschlechtsverkehr mit Xavier Naidoo gehabt hättest?“, fragt der Komiker. Amira Pocher reagiert sofort entsetzt darauf und verneint. Was folgt, ist eine Diskussion darüber, mit welchen Promis das Paar schlafen wollen würde. Auch nordbuzz.de* berichtet über den Fast-Ehekrach zwischen Oliver Pocher und seiner Ehefrau über Xavier Naidoo.

Während Amira Pocher Brad Pitt und Armie Hammernicht von der Bettkante schubsen“ würde, unterstellt sie ihrem Mann ein großes Interesse an der „Harley Quinn“ Darstellerin Margot Robbie – was er aber nicht bestätigen möchte. Viel eher würde der Komiker Xavier Naidoo „vom Ende der Welt stoßen, da fällt er nämlich runter“. Erst vor kurzem hat Oliver Pocher in einem Interview darüber gescherzt, dass er gerne einmal eine Kreuzfahrt mit dem Mannheimer unternehmen würde, man dann aber aufpassen müssen, nicht von der flachen Erde zu fallen.

Als Ergebnis der Diskussion zwischen den beiden Eheleuten geht aber ganz klar hervor, dass Amira Pocher kein Interesse an einem Techtelmechtel mit Xavier Naidoo hätte – auch wenn sie Single wäre und nicht gerade ihr zweites Kind mit dem Komiker erwarten würde. (dh)

Rubriklistenbild: © Ole Spata/Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare