Kinder beschenken Kinder

Vollgepackt mit Geschenken! Der Weihnachtspäckchenkonvoi sammelt für Kinder in Osteuropa

+
Pascal Greiner sammelt hunderte Geschenke für Kinder in Osteuropa ein, die von Kindern aus Mannheim gespendet wurden.

Mannheim - Nicht jedes Kind kann sich über Geschenke unter dem Weihnachtsbaum freuen. Deswegen fährt die Weihnachtspäckchenkonvoi jedes Jahr tausende gesammelte Päckchen nach Osteuropa!

Am Freitag ist es für Pascal Greiner vom Serviceclub Round Table und seine Helfer wieder an der Zeit, die bunten Päckchen aus Kindergärten und Schulen abzuholen. Wir fahren mit und packen mit an – schließlich sammeln sich tausende Weihnachtsgeschenke für Kinder aus Osteuropa nicht von alleine ein! Am 1. Dezember startet der Weihnachtspäckchenkonvoi nach Bulgarien, Moldawien, Rumänien und in die Ukraine. Für viele der Kinder dort ist das Päckchen aus dem Konvoi das einzige Weihnachtsgeschenk. 

Stundenlang sammeln die Helfer Geschenke für den Weihnachtspäckchenkonvoi ein. 

Ein Anhänger voller Geschenke

132.000 Päckchen haben wir letztes Jahr in ganz Deutschland eingesammelt“, berichtet Pascal. „Mal schauen wie viele es für den kommenden Konvoi werden!“ Wir treffen uns in Neuostheim, wo ihm gerade ein Helfer einen ganzen Kofferraum voll Päckchen bringt – 44 Geschenke aus Schwetzingen notiert sich Greiner. Nach einer Abholtour am Dienstag ist der grüne Anhänger schon halb gefüllt. „Der wird noch ganz voll“, schätzt Pascal und macht sich auf den Weg.

Los geht's in Seckenheim, wo die Kinder des St.-Agnes-Kindergartens schon warten. Gespannt lauschen die Kleinen als Pascal erzählt, wie es mit ihren Päckchen jetzt weitergeht: „Zwei Tage und zwei Nächte brauchen wir, um ans Ziel und wieder zurück zu kommen.“ Auf einer Karte zeigt er genau, wo es hingeht, auch Fotos von den Kindern in Petrosani (Rumänien) hat er dabei. Die Fotos von einem Mädchen, dass sich über eine neue Schultasche freut, hinterlassen ordentlich Eindruck bei Erwachsenen und Kindern. 

Mit 45 Päckchen aus dem Kindergarten geht es in die Ahorn-Apotheke, wo 15 Geschenke darauf warten, eingesammelt zu werden. „Mein Mann und ich haben erst vor Kurzem vom Weihnachtspäckchenkonvoi gehört und finden es einfach toll“, freut sich Apothekerin Filiz Durak. „Nächstes Jahr wollen wir etwas früher anfangen, damit mehr Päckchen zusammenkommen.“ Von ihrem Mann gibt's noch eine Spende für den Transport der Päckchen obendrauf.

Pascal Greiner holt die Päckchen in der Alphorn-Apotheke ab.

Zurück am grünen Anhänger ordnen Pascal Greiner und Helferin Theresa Gorski die Päckchen liebevoll ein, dass auch nichts kaputt geht. So langsam müssen sich die beiden etwas strecken, um auch alles unter zu bekommen. „Wir haben jetzt etwa elfhundert Päckchen im Anhänger“, schätzt Pascal. 

In der Oststadtschule findet gerade eine Martinsfeier statt, der Schulhof ist voller Kinder und Eltern. Die Kleinen können es kaum erwarten, ihre Päckchen endlich weiterzugeben. Vor dem Anhänger sammeln sich immer mehr Kinder, die uns ihre Geschenke entgegen strecken. 

Auch in der Oststadtschule haben die Schüler viele Geschenke liebevoll verpackt.

Nach dieser erfolgreichen Abholtour fahren wir nach Kallstadt, wo Johannes Häge vom Round Table Club im Weingut am Nil eine große Sammelstelle eingerichtet hat. Während wir den Anhänger entladen, fallen uns immer wieder Päckchen in die Hände, an denen man deutlich sehen kann, wie viel Mühe sich die Kinder gemacht haben, um ihren Altersgenossen in Osteuropa eine Freude zu machen. Von hier aus werden die Päckchen in Kartons verpackt und in ein Zentrallager gefahren, wo sie auf die Fahrzeuge des Konvois geladen werden. 

Die Kinder in Mannheim und Umgebung haben unzählige Geschenke gespendet. 

Nicht mehr lange, dann starten über 200 freiwillige Helfer in mehreren Lkw und Bussen den Weihnachtspäckchenkonvoi, um den Kindern ihre Geschenke zu bringen. Auch Pascal fährt in diesem Jahr wieder als Lkw-Fahrer mit. Seine Tour führt ihn nach Drobeta Turnu Severin, eine Stadt in Rumänien, wo die Kinder sicherlich schon sehnsüchtig auf ihn warten!

chr

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare