1. Mannheim24
  2. Mannheim

Kein Führerschein und Kind (2) nicht angeschnallt – Polizei Mannheim zieht Mutter aus dem Verkehr

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim - Böse Zungen würden die 28-Jährige als „Rabenmutter“ bezeichnen, die ohne Führerschein mit ihrem nicht angeschnallten Sohn (2) auf der Rückbank von der Polizei erwischt wurde:

Manche lernen es wohl nie! Wie verantwortungslos kann man eigentlich sein? Eindeutige Antwort in diesem krassen Fall – sehr! Doch der Reihe nach: Am Dienstagabend (13. September) ist einer Streife der Verkehrspolizei in Mannheim eine VW-Fahrerin aufgefallen, als sie gegen 19 Uhr auf das Gelände einer Tankstelle in der Waldstraße einbiegt, um dort zu tanken.

Kind (2) nicht angeschnallt – Polizei erwischt verantwortungslose Mutter

Dabei hat ihr zweijähriger Sohn auf der Rückbank des VW gesessen – ohne Kindersitz, Gurt oder sonstige Sicherung, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt. Dies hatten die aufmerksamen Polizisten bemerkt und die 28-jährige Mutter deshalb kontrolliert.

In vielerlei Hinsicht ein Volltreffer, wie sich herausstellen sollte: Denn während der Kontrolle muss die Frau kleinlaut zugeben, gar keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Und tatsächlich: Bei der Überprüfung in den polizeilichen Systemen ist schnell klar, dass die 28-Jährige bereits am 20. August kurz vor 5 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße mit einem Alkoholwert von fast 1,4 Promille angehalten worden ist. Nach der Blutentnahme ist ihr Führerschein seitdem einbehalten worden.

Mannheim: Fahren ohne Führerschein – Polizei erwischt junge Mutter (28)

Die Ermittlungsbehörden haben nun zu klären, wie lange ein mögliches Fahrverbot verhängt wird. Darüber hinaus verdeutlicht die Tatsache, dass das zweijährige Kind der Frau ohne Sicherungseinrichtungen im Fond ihres Autos gesessen hat, „wie verantwortungslos sie zu sein scheint“, wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung urteilt.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Ob dies bei der Bewertung über ihre Geeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen und die Dauer des Fahrverbots Einfluss nehmen könnte, wird sich zeigen. Da wird die 28-Jährige wohl länger aufs Fahrrad umsteigen müssen. Apropos: Aktuell sucht die Polizei Mannheim die rechtmäßigen Besitzer von einem Dutzend geklauter Drahtesel. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare