1. Mannheim24
  2. Mannheim

Um Energie zu sparen – Stadt Mannheim schaltet die Lichter aus

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Mannheim - Am 1. September tritt die Bundesverordnung zum Energiesparen in Kraft. Auch die Stadt Mannheim ist von der Verordnung betroffen und muss ihre Beleuchtung reduzieren:

Es sind harte Zeiten, die da auf Deutschland zukommen: Wegen der Energiekrise ergreift das Land erste Maßnahmen – deutschlandweit muss Strom gespart werden, so auch in Mannheim. Mit Inkrafttreten der neuen Bundesverordnung zum Energiesparen ab dem 1. September 2022 reduziert die Stadt die Beleuchtung. Diese Gebäude sind betroffen:

Mannheim: Stadt reduziert die Beleuchtung – diese Gebäude sind betroffen

Wie die Stadt Mannheim in einer Pressemitteilung mitteilt, ist die Stadt laut Bundesverordnung unter anderem dazu verpflichtet, „die Anstrahlung von Gebäuden abzuschalten und die Straßenbeleuchtung – wo möglich – zu reduzieren“.

An folgenden Gebäuden wird die Beleuchtung bereits am Mittwoch, dem 31. August abgeschaltet:

Energiesparen in Mannheim: Weitere Bereiche, in denen die Lichter ausgehen

Wie die Stadt mitteilt, werden in den nächsten Tagen auch weitere Beleuchtungen in Mannheim abgeschaltet. Diese betreffen:

Auch die Effektbeleuchtungen in der Augustaanlage und in der Breiten Straße werden in den nächsten Tagen abgeschaltet. Konkret werden die Bodenstrahler in der Mitte der Augustaanlage und die Ausleuchtung der Bäume in der Breiten Straße nachts aus bleiben. „Dazu wird die Steuerung umgebaut“, teilt die Stadt Mannheim mit. Auch in Heidelberg werden Maßnahmen zum Energiesparen ergriffen: So wurde unter anderem schon das Zoo-Leuchten 2022 abgesagt.

Stadt Mannheim reduziert die Beleuchtung: Diese Lichter sind bereits aus

Die Abschaltungen in Mannheim erfolgen laut Informationen aus dem Rathaus tagsüber. „Gemäß §8 der Verordnung sind kurzzeitige Beleuchtungen zu Kulturveranstaltungen und Volksfesten ausgenommen“, heißt es.
 
Folgende Beleuchtungen sind bereits abgeschaltet:

Energiesparen in Mannheim: Schloss nur noch „notbeleuchtet“

Die Anstrahlung der Kunsthalle in Mannheim ist bereits abgeschaltet. „Die Bodenbeleuchtung ist aus Verkehrssicherungspflicht dort in Betrieb“, so die Stadt.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

 Aufgrund von Restaurationsarbeiten wird das Schloss aktuell nur mit einer Sicherheitsbeleuchtung angestrahlt, heißt es weiter. In Heidelberg sieht das Ganze schon etwas drastischer aus: Das Heidelberger Schloss wird ab September nicht mehr beleuchtet. (fas/PM)

Auch interessant

Kommentare