Seit dem 30. April

Videoüberwachung: Kameras am Marktplatz und in Breiter Straße sind ‚scharf‘

+
Wird künftig auch von drei Kamerstandorten aus überwacht: Der Marktplatz in den Innenstadt Mannheims.

Mannheim-Innenstadt - Nach dem Paradeplatz, Alten Messplatz, Bahnhofsvorplatz werden Ende April die Kameras am Marktplatz und in der Breiten Straße in Betrieb genommen. Alle Infos:

Nachdem Ende 2018 die Videoüberwachung in Mannheim am Paradeplatz, am Alten Messplatz und am Hauptbahnhof (Bahnhofsvorplatz) in Betrieb gegangen war, werden in den kommenden Wochen auch Kameras in der südlichen Breiten Straße und am Marktplatz ‚scharfgeschaltet‘ – diese werden am Dienstag (30. April) eingeschaltet. Hinweisschilder sind bereits angebracht und werden dann zur Inbetriebnahme enthüllt.

Mannheim: Videoüberwachung bald auch am Marktplatz und in der Breiten Straße

Die Videoüberwachung ist ein wichtiger Bestandteil unseres Gesamtsicherheitskonzepts, das wir in Mannheim gemeinsam mit der Polizei verfolgen. Mit der Inbetriebnahme der zwei weiteren Bereiche für die Videoüberwachung erhoffen wir uns, dass sich hier nicht nur die Kriminalitätszahlen reduzieren, sondern dass sich damit auch das Sicherheitsempfinden der Passantinnen und Passanten weiter erhöht“, sagt Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht.

Oft gelesenMarktplatz-Anwohnern stinkt’s: Ärger über Rauch aus Kebab-Grills

Doch nicht alle sind von der intelligenten Videoüberwachung überzeugt. Am Samstag, 4. Mai findet der Flashmob ‚Silent Dance‘ am Alten Messplatz statt um, wie die Veranstalter sagen, „den öffentlichen Raum zurückzuerobern“. Es gebe keinen triftigen Grund dafür, dass der Staat in die Persönlichkeits- und Freiheitsrechte der Bürger eingreife.  

163 Einsätze, 94 davon bei Straftaten: Die Bilanz nach den ersten vier Monaten nach Inbetriebnahme des intelligenten Videoüberwachungssystem am Paradeplatz, am Alten Messplatz und am Hauptbahnhof!

Videoüberwachung Mannheim: Wo sind die Kameras am Marktplatz und in der Breiten Straße installiert?

Zwischen Paradeplatz und Marktplatz wird die „Breite Straße Süd“ künftig von drei Standorten aus überwacht. Am Marktplatz selbst überwachen ebenfalls drei Kamerastandorte das Geschehen.

Kriminalstatistik 2018 für Mannheim und Heidelberg: Insgesamt weniger Straftaten – aber eine Zahl schockiert!

Während die Kameras in der Breiten Straße unmittelbar mit der Inbetriebnahme mit der sogenannten intelligenten Videoüberwachung verknüpft werden (mit den Standorten am Hauptbahnhof, Paradeplatz, Alten Messplatz und Marktplatz verfügen dann insgesamt 20 Kameras über eine auf Algorithmen basierte Bildauswertung), wird diese Technik im Bereich des Marktplatzes wohl voraussichtlich im August angebunden.

Videoüberwachung Mannheim: Ende Juni auch in nördlicher Breiter Straße

Doch dabei bleibt es nicht, denn Ende Juni soll bereits auch die Videoüberwachung im Bereich „Breite Straße Nord“ - also zwischen Marktplatz und Neckartor - ans Netz gehen. Über eine zunächst angedachten Überwachung für den Plankenkopf soll erst nach Auswertung der aktuellen Kriminalitätslage im dortigen Bereich Ende des Jahres entschieden werden.

rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare