Cleveres Marketing

Ha-ha: So veräppelt uns Jaguar!

+
Vor dem "Basler Hof" in Mannheim stand einer der Jaguar-Erlkönige. Unter dem Muster verbirgt sich jedoch ein 3er BMW.

Unglaublich, diese Briten! Mit einer cleveren Marketing-Kampagne macht Jaguar auf den XE aufmerksam, der 2015 auf den Markt kommt. Dafür werden andere Automarken als Erlkönige getarnt!

MANNHEIM24 hatte einen dieser "Erlkönige" vor dem "Basler Hof" in Mannheim entdeckt und über den neuen XE

berichtet

. Doch unter dem schwarz-weiß gemusterten Tarnkleid verbarg sich nicht wirklich der neue XE von Jaguar: Es war ein BMW 3er! Der britische Autohersteller nutzt nämlich andere Automarken, um auf sein neuestes Baby im oberen Mittelklasse-Segment aufmerksam zu machen. Dafür streift er dem BMW 3er, dem Audi A 4 und der Mercedes C-Klasse das "Erlkönig"-Kostüm über – alles Modelle, die in Deutschland zu den Marktführern gehören und an die der XE angelehnt ist. 

Da Jaguar weder sein Raubkatzen-Emblem auf die Fahrzeuge gepinnt hat noch die Logos der anderen Hersteller nutzt, kann die Wettbewerbszentrale gegen diese Art des Guerilla-Marketings nichts machen.

Der vermeintliche Jaguar-"Erlkönig" machte nicht nur wegen seines Aussehens neugierig, sondern auch wegen des Schriftzugs an der Seite: "der-neue.com" stand dort geschrieben. Auf dieser Website kann man sich für eine Probefahrt mit dem neuen XE anmelden und einen Newsletter für das Modell anfordern, das am 8. September in Paris Weltpremiere feiern wird.

Jaguar muss nur aufpassen: Denn wer nicht bis zum Frühjahr 2015 warten möchte oder kann, der freundet sich vielleicht jetzt mit einem "Erlkönig-Schauspieler" an. So profitieren am Ende BMW, Audi und Mercedes von der cleveren Jaguar-Marketing-Strategie!

kb

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Das Konzert von Joy Fleming (72) im Capitol

Das Konzert von Joy Fleming (72) im Capitol

Pyro- und Feuershow zur „Earth Hour“ im Luisenpark

Pyro- und Feuershow zur „Earth Hour“ im Luisenpark

Kommentare