1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Uniklinikum kriegt „Neue Mitte“ – so sollen Gebäude aussehen

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim - Das renommierte Universitätsklinikum erhält eine „Neue Mitte“. Eine Jury hat jetzt den Siegerentwurf präsentiert. So soll der Neubau aussehen:

So soll sie also aussehen – die „Neue Mitte“ am Universitätsklinikum Mannheim. Nachdem 15 große internationale Architekturbüros ihre Entwürfe eingereicht haben, hat jetzt eine elfköpfige Jury aus stimmberechtigten Fach- und Sachpreisrichtern aus Architekten, Stadtplanern und Krankenhaus-Experten entschieden.

StadtMannheim (Baden-Württemberg)
Einwohnerzahl309.721 (Stand: 31. Dezember 2020)
Fläche145 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Uniklinikum Mannheim: Jury entscheidet über Siegerprojekt für „Neue Mitte“

Zwei Tage lang habe die Jury intensiv geprüft und diskutiert, bevor der einstimmig gewählte Siegerentwurf für das Großbauprojekt „Neue Mitte“ am Uniklinikum Mannheim feststand: Das Münchener Büro LUDES Architekten – Ingenieure GmbH hat den europaweit ausgeschriebenen Planungswettbewerb gewonnen.

Der Siegerentwurf richtet das Universitätsklinikum neu aus und öffnet die „Neue Mitte“ zur Stadt hin: So entsteht an der Röntgenstraße ein attraktiver Zugangsbereich, der einen ebenerdigen Zugang für Patienten und Besucher schafft und eine enge Verknüpfung des Klinikum-Geländes mit den Gebäuden der Medizinischen Fakultät und dem Mannheim Medical Technology Campus (MMT) auf der anderen Straßenseite schafft.

Der Siegerentwurf der „Neuen Mitte“ im Uniklinikum Mannheim vom Neckar aus.
Der Siegerentwurf der „Neuen Mitte“ im Uniklinikum Mannheim vom Neckar aus. © Uniklinikum Mannheim

Uniklinikum Mannheim: „Sehr lange Wege auf Campus werden verkürzt“

„Krankenversorgung, Lehre, Forschung und Medizintechnikunternehmen können so auf einem kompakten Campus eng miteinander verknüpft werden – das gibt es in dieser Art an kaum einem anderen Universitätsklinikum in Deutschland“, erläutert Dr. Peter Kurz (SPD), Oberbürgermeister und Vorsitzender des Aufsichtsrats des Universitätsklinikums Mannheim, der auch die besondere städtebauliche Qualität des Siegerentwurfs hervorhebt.

„Der dringend benötigte Neubau wird die bisher sehr langen Wege auf dem Campus verkürzen und es uns schon mit dem ersten der beiden Bauabschnitte ermöglichen, die Krankenversorgung deutlich effizienter zu gestalten. Davon werden unsere Patienten ebenso profitieren wie unsere Mitarbeiter in Krankenversorgung, Forschung und Lehre“, sagt Professor Dr. med. Hans-Jürgen Hennes, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer des Universitätsklinikums.

„Neue Mitte“ für Uniklinikum Mannheim – zehn Jahre Bauzeit

Sein Geschäftsführer-Kollege Freddy Bergmann ergänzt: „Die kurzen Wege tragen ganz wesentlich zur Wirtschaftlichkeit bei.“ Er betont: „Der Siegerentwurf kommt wie gefordert ohne Interimsbauten aus. So kann der Krankenhausbetrieb während der rund zehnjährigen Bauphase für beide Bauabschnitte ohne größere Einschränkungen weiterlaufen.“

Ein besonderes Augenmerk wurde beim Planungswettbewerb darauf gerichtet, dass die medizinischen Abläufe in dem neuen Gebäude möglichst reibungslos organisiert werden können. So wird beispielsweise gezielt vermieden, dass sich die Wege von Besuchern und Notfallpatienten kreuzen.

Uniklinikum Mannheim: Bau der „Neuen Mitte“ – historische Gebäude bleiben erhalten

Auch die durchdachte Anordnung der Ambulanzen, Funktionsbereiche, OP-Säle und Stationen ermöglicht kurze Wege und eine noch intensivere interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Diagnose und Behandlung. Die Patientenzimmer sind zum Park hin ausgerichtet und lassen durch die großzügig verglaste Fassade mit Holzelementen viel Licht in die Räume. Die Universitätsmedizin Mannheim plant auch den Bau eines Mega-Campus für Lehre und Forschung.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Beim Bau der „Neuen Mitte“ sollen die historischen Gebäude auf dem UMM-Campus ebenso erhalten bleiben wie ein Großteil des alten Baumbestands im Park des Klinikums, der sich um die „Neue Mitte“ herum erstrecken und zu Spaziergängen einladen wird. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare