1. Mannheim24
  2. Mannheim

Verbotenes Wendemanöver: Porsche-Fahrer (41) rammt Straßenbahn – 5 Verletzte in Mannheim

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim - Weil ein Porsche-Fahrer trotz Verbots wendet, kommt es auf dem Friedrichsring zum Unfall mit einer Straßenbahn. Fünf Fahrgäste stürzen in der Tram und verletzen sich:

Es hat schon seinen Grund, warum man an dieser Stelle in Mannheim nicht mit dem Auto wenden darf! Und dennoch hat es ein Porsche-Fahrer am Freitagabend (11. November) in der Innenstadt getan – und prompt hat es heftig gekracht. Bei seinem verbotenen Wendemanöver ist der 41-Jährige nämlich gegen eine Straßenbahn gestoßen.

Verbotenes Wendemanöver auf Friedrichsring – Autofahrer stößt gegen Tram

Doch der Reihe nach: Der Porsche-Fahrer ist gegen 18 Uhr unterwegs auf dem Friedrichsring in Richtung Kurpfalzbrücke. In Höhe der Hans-Böckler-Straße will er wegen eines Rückstaus umdrehen und auf die Gegenspuren wechseln – trotz eines ausgewiesenen Wendeverbots, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt.

Dabei übersieht er eine in die gleiche Richtung fahrende Straßenbahn der Linie 1 und kollidiert mit der Tram. Trotz sofortiger Gefahrenbremsung schafft es der Tram-Fahrer nicht, den Zusammenstoß zu verhindern. Und das hat schmerzhafte Folgen: In der Straßenbahn stürzen fünf Fahrgäste im Alter zwischen 19 und 58 Jahren und verletzen sich leicht.

Straßenbahn, Unfall
Bei einem verbotenen Wendemanöver eines Porsche-Fahrers kommt es zum Unfall mit einer Straßenbahn in Mannheim. (Symbolfoto) © picture-alliance/ dpa

Nach Tram-Unfall mit Porsche in Mannheim – kaum größeres Verkehrschaos

Zwei der Verletzten sind zur ambulanten Behandlung in eine Mannheimer Klinik eingeliefert worden. Am Porsche des Unfallverursachers, der unverletzt geblieben ist, entstand ein Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Die Höhe des Schadens an der Straßenbahn beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen ist es im Bereich von Friedrichsring und Kurpfalzbrücke zu mittelschweren Beeinträchtigungen des Straßenbahn- und Fahrzeugverkehrs gekommen. Erst am 7. November hat eine Skoda-Fahrerin in Neckarau vermutlich eine rote Ampel übersehen und dadurch ebenfalls eine Kollision mit einer Tram verursacht. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare