Übler Scherz

Mit Gartenschlauch Haus unter Wasser gesetzt

+
Es ist zwei Uhr nachts, als eine Bewohnerin plötzlich von einem plätschernden Geräusch geweckt wird.

Gartenstadt - Das wird teuer! Unbekannte schnappen sich einen Gartenschlauch, bugsieren ihn in einem gekippten Küchenfenster und drehen voll auf ...

Einen üblen Scherz erlaubten sich Unbekannte, die in der Nacht zum Freitag ein Haus im Glücksburger Weg unter Wasser setzten.

Die Täter hatten einen angeschlossenen Gartenschlauch durch ein gekipptes Küchenfenster geschoben und den Wasserhahn voll aufgedreht. 

Die Wassermassen liefen durch die Küche in den Hausflur und flossen dann über die Treppe in den Keller.

Eine Anwohnerin wurde gegen zwei Uhr Nachts von einem plätscherndem Geräusch geweckt. Als sie durch das Haus lief, zeigte sich das ganze Ausmaß der Zerstörung. Das gesamte Stockwerk stand unter Wasser, im Keller stand der Pegel bereis mehrere Zentimeter hoch. 

Ein Gutachter bewertet derzeit den entstandenen Sachschaden.

mk

Meistgelesen

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.