1. Mannheim24
  2. Mannheim

O du Dreister: Unbekannter raubt 40-Jährigen auf offener Straße in Mannheim aus

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Mannheim - Auf dreiste Weise wird ein 40-Jähriger am Freitag ausgeraubt. Er wehrt sich und wird dabei verletzt. Die Polizei sucht den Täter:

Gar nicht weihnachtlich ist sicher einem Mann am Freitagabend (23. Dezember) zumute, der in Mannheim von einem Unbekannten angesprochen wird. Der 40-Jährige ist auf der Straße unterwegs, als er gezwungen wird, sein Handy und Bargeld herauszugeben. Als er sich wehrt, wird er auch noch verletzt. Der Täter kann fliehen, die Polizei sucht jetzt mit Personenbeschreibung nach ihm.

Dreister Überfall auf offener Straße in Mannheim – Täter kann fliehen

Der Vorfall ereignet sich auf Höhe der Kreuzung Krappmühlstraße Ecke Augartenstraße: Am Freitagabend (23. Dezember) gegen 18 Uhr wird ein 40-jähriger Mann von einem bisher unbekannten Täter angesprochen. Die Situation soll zu einem Raub auf offener Straße eskalieren. Der Täter fordert von seinem Opfer, ihm sein Geld und das Handy zu geben. Der 40-Jährige wehrt sich und weigert sich, die geforderten Dinge herauszugeben. Daraufhin entbrennt ein Gerangel. Der Überfallene verletzt sich dabei leicht am Bein.

Der bislang unbekannte Täter kann im Anschluss entkommen. Seine Beute: eine „geringe Menge Bargeld“. Der Verlust des Geldes ist zwar ärgerlich. Aber das hätte auch schlimmer ausgehen können: Erst kürzlich landete ein Teenager nach einer Schlägerei in Mannheim mit Schädelbasisbruch im Krankenhaus.

Mannheim: Dreister Überfall auf offener Straße – so sah der unbekannte Täter aus

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall haben, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 beim Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Mannheim zu melden. (pol/resa)

Auch interessant

Kommentare