1. Mannheim24
  2. Mannheim

Kontrolle bei Techno-Party „Toxicator“ in Mannheim – Polizei zieht Drogen-Bilanz

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim - Nach dem Techno-Event „Toxicator“ in der Maimarkthalle hat die Polizei mal wieder hart durchgegriffen – und wie jedes Mal zahlreiche Delikte festgestellt:

The same procedure as every year. Manche Unverbesserlichen lernen es einfach nie! Obwohl die Polizei bekanntermaßen im Umfeld von jeder Techno-Großveranstaltung in Mannheim entsprechende Kontrollen durchführt, fällt die Bilanz all die Jahre wieder alarmierend aus. So wie jetzt einmal mehr beim berüchtigten Tanz-Marathon „Toxicator“ in der Maimarkthalle.

Nach „Toxicator“ in Mannheim – Polizei stellt Dutzende Delikte fest

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (3./4. Dezember) zwischen 20 und 6 Uhr ist in der Mannheimer Maimarkthalle wieder die Techno-Großveranstaltung „Toxicator“ mit rund 9.500 Besuchern über die Bühne gegangen.

Das Polizeirevier Mannheim-Oststadt hat im Bösfeld mit Unterstützung weiterer Kräfte aus verschiedenen Dienststellen des Polizeipräsidiums Mannheim für die Sicherheit aller Feiernden gesorgt.

Über 11.500 Fans feiern beim "Toxicator"-Festival in der Maimarkthalle zu den härtesten Techno-Styles.
Über 9.000 Fans feiern beim „Toxicator“-Festival in der Maimarkthalle zu den härtesten Techno-Styles. (Archivfoto) © b.korpak@cityguide-rhein-neckar.de

Polizei Mannheim kontrolliert über 300 Raver nach „Toxicator“

Bei den Kontrollen durch die eingesetzten Polizisten sind folgende Verstöße festgestellt worden:

Zusätzlich sind im Umfeld des Musik-Events verstärkt Kontrollen durchgeführt worden, wobei die Polizei insgesamt mehr als 300 Personen und fast 50 Fahrzeuge überprüft hat. Zwei Verkehrsteilnehmer konnten festgestellt werden, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnahmen. Des Weiteren musste eine Person in Gewahrsam genommen werden.

Mannheim: Polizei kündigt Großkontrollen auch bei künftigen Techno-Events an

Diese Bilanz bekräftigt die Polizei, solche Kontrollen im Zusammenhang mit derartigen Techno-Veranstaltungen auch künftig durchzuführen, wie dies zuletzt Ende Oktober auch bei der „Time Warp“ in der Maimarkthalle angesichts jeder Menge Delikten der Fall gewesen ist.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Das Polizeipräsidium Mannheim wird daher weiterhin, neben Verstößen gegen das Betäubungsmittelrecht, gerade auch das Fahren unter Alkohol- oder Drogenbeeinflussung in den Fokus nehmen und entsprechende Großkontrollen durchführen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare