Alle Indizien und Hinweise

„The Masked Singer“: Anubis enttarnt? Stimm-Vergleich ist eindeutig

„The Masked Singer“ auf ProSieben: Vor dem Halbfinale sind sich die Fans bei einer Maske schon völlig sicher: Dieser Promi steckt hinter dem Anubis:

Update vom 10. November, 20:45 Uhr: Der Anubis hat mit „It´s My Life“ (Bon Jovi) die Bühne gerockt – und die Fans rätseln, wem die Stimme hinter der Maske gehören könnte. Wagen wir mal den Stimm-Vergleich mit Elyas M`Barek, der immerhin 33,5 Prozent der Stimmen für den Anubis in der ProSieben-App erhält. In diesem YouTube-Clip aus dem Film „Offroad“ (etwa ab Sekunde 40) hört man den Schauspieler singen – und das hört sich doch schon ziemlich ähnlich an! Ab 20:15 Uhr kannst Du alle Entwicklungen im Halbfinale von „The Masked Singer“ auch in unserem Live-Ticker verfolgen.

Update vom 9. November, 13:50 Uhr: Wer steckt hinter dem Anubis von „The Masked Singer“? Fest steht aktuell nur, dass der mysteriöse Promi hinter einem der beliebtesten Kostüme der Show steckt – und dass es sich um einen Mann handelt. In der ProSieben-App gehen die Meinungen der Fans nach Folge 3 weit auseinander. Noch rund 33 Prozent der Zuschauer stimmen am Montag vor der neuen Live-Show für Klaas Heufer-Umlauf ab, ein beliebter Tipp ist aber auch weiterhin Elyas M`Barek mit 32 Prozent. Ein Promi holt nach der 3. Live-Show am vergangenen Dienstag langsam auf: Sänger Ben Blümel erreicht bei der Abstimmung von ProSieben mittlerweile rund 8 Prozent der Stimmen. Wir haben alle Indizien des Anubis noch einmal zusammengefasst:

„The Masked Singer (ProSieben): Alle Indizien vom Anubis aus den vergangenen Folgen

  • Der Anubis spricht von seiner „Reise um die Welt“, die ihn hierher geführt habe.
  • Es sind Fotos von verschiedenen Orte in aller Welt zu sehen.
  • Dann erzählt er von den guten alten Zeiten und sagt, die späte Stunde sei sein Schicksal.
  • Dazu legt er Hieroglyphen-Steine auf einen Tisch.
  • „Heute Abend werde ich zeigen, dass ich kein Anfänger bin.“
  • Sein Zuhause ist das Museum.
  • Ein Mammut-Skelett im Museum.
  • Der Anubis fühlt sich vor allem nachts lebendig.
  • „Manchmal muss man zurücktreten, um vorwärts zu kommen.“
  • Die Jahrhunderte sind an ihm vorbeigezogen.
  • Ein Schild mit „King of Rock‘n‘Roll“.
  • „Habe immer einen anderen Weg gesucht, als was das Schicksal mir zugeteilt hat.“
  • „Ich habe den Thron doppelt bestiegen.“
  • Außerdem im Museum des Anubis zu sehen: eine David-Statue von Michelangelo und ein Wischmopp.

Eine ehemalige Kandidatin von „The Masked Singer“ und ProSieben selbst haben nun enthüllt, wie hart die Regeln für Promis und Mitarbeiter der Show sind, um die Identitäten hinter den Masken geheim zu halten. Außerdem haben Fans zu einer Maske der 3. Staffel eine völlig irre Theorie aufgestellt – die sogar wahr sein könnte!

„The Masked Singer“ (ProSieben): Anubis entlarvt? Fans entdecken ein Detail – und sind sich sicher

Update vom 3. November: Auch kurz vor der 3. Folge von „The Masked Singer“ auf ProSieben gehen die Tipps auf den Promi hinter dem Anubis-Kostüm weit auseinander. Während das Rateteam in der letzten Live-Show auf Promis wie Elyas M‘Barek, Joko Winterscheidt oder Oli P. tippten, sind die Fan-Tipps in der ProSieben-App eindeutig: Am Dienstag vor der nächsten Folge tippen die meisten Zuschauer (39,3 Prozent) beim Anubis auf Klaas Heufer-Umlauf.

Ben Blümel bei einem Pressetermin 2018 in Berlin

Jetzt meint ein aufmerksamer Fan jedoch, ein besonderen Hinweis zum Anubis aufgedeckt zu haben, der auf einen ganz anderen Promi hindeutet. Die Ausstellung des Anubis soll laut Indizien-Video vom 28. Januar bis 8. Juli geöffnet sein. In diesem Zeitraum war im Jahr 2002 ein bestimmtes Lied in den Charts: Und zwar der bekannte Hit „Engel“ von Sänger Ben Blümel. Auf diesen tippen auch immerhin 12 Prozent der Fans in der ProSieben-App. Auch, dass der Anubis gerne von der „guten alten Zeit“ spricht, könnte ein Indiz für den früher sehr erfolgreichen Sänger sein. Wir haben noch einmal alle Indizien des Anubis für dich zusammengefasst:

„The Masked Singer“ (ProSieben): Anubis enttarnt? Das tippen Rateteam und Fans

Update vom 28. Oktober: Mit dem Song „Legendary“ von Welshy Arms sorgt Anubis erneut für einen starken Auftritt. Während sich auch hier die Zuschauer wieder sicher sind, wer unter der Maske steckt, rätselt die Jury weiter. Das sind die Tipps der Juroren und „The Masked Singer“ Fans:

  • Bülent Ceylan: Joko Winterscheidt oder Elyas M‘Barek
  • Sonja Zietlow: Nino De Angelo
  • Gastjurorin Ruth Moschner: Oli P. oder Ben Blümel
  • Fan-Tipp: Klaas Heufer-Umlauf (46 Prozent in der ProSieben-App)

„The Masked Singer“: Anubis entarnt? Zuschauer sind sich extrem sicher

Update vom 21. Oktober: Der Anubis bleibt auch nach der 1. Live-Show von „The Masked Singer“ das beliebteste Kostüm bei den Zuschauern. Und auch Studio-Gast Dieter Hallervorden packte die Anubis-Performance von „They Don´t Care About Us“ (Michael Jackson) ganz besonders. Doch wie haben sich die Tipps der Fans geändert, nachdem sie den Promi im Kostüm das erste Mal auf der ProSieben-Bühne gesehen – und vor allem gehört haben?

Die Abstimmung in der ProSieben-App zeigt, dass die Community bei ihrem Tipp Nr. 1 geblieben ist. Weiterhin stimmen 39,8 Prozent der Fans für Schauspieler Elyas M‘Barek (Stand: 23. Oktober, 15:50 Uhr). Auf Platz 2 und 3 der Tipps folgen Klaas Heufer-Umlauf und Fabian Hambüchen. Das Rateteam im „The Masked Singer“-Studio tippte hingegen auf die Schauspieler Florian David Fitz und Dominic Saleh-Zaki sowie Musiker Thomas Anders.

„The Masked Singer“: Das sind die Hinweise und Indizien zum Anubis

  • Musik im Ohr: Der Anubis liebt die Pop-Art-Ausstellung in seinem Zuhause im Museum.“
  • „Ich habe den Thron doppelt bestiegen“
  • „Mein ganzes Leben wird den Leuten erzählt, wer ich bin“
  • „Sobald es dunkel wird, schlägt mein Herz“
  • David-Statue und Wischmopp im Hintergrund
  • Plateau-Schuhe

Auch der „Party-Hummer“ erfreut sich in der neuen Staffel von „The Masked Singer“ bereits großer Beliebtheit. Die Fans haben natürlich auch beim Hummer-Kostüm schon einen heißen Tipp, wer dahinterstecken könnte.

„The Masked Singer“: Anubis bereits entlarvt? Abstimmungs-Ergebnis ist eindutig

Erstmeldung vom 20. Oktober: Am Dienstag (20. Oktober) startet endlich die neue Staffel von „The Masked Singer“ auf ProSieben. Seit der Sender die 10 neuen Masken der 3. Staffel vorgestellt hat, überbrücken die Fans die Wartezeit bis zur ersten Live-Show damit, schon eifrig zu spekulieren, wer hinter den aufwändigen Kostümen steckt. Beim Anubis ist sich die Community sogar mit großer Mehrheit einig – hinter der Maske steckt ein bekannter Film-Star. Wurde der Kandidat im Anubis-Kostüm schon vor der ProSieben-Show enttarnt?

„The Masked Singer“ (ProSieben): Anubis schon enttarnt? Fans sind sich bei dieser Maske ganz sicher

Bei „The Masked Singer“ rätselt das Rateteam um Sonja Zietlow und Bülent Ceylan gemeinsam mit den Fans, die in der ProSieben-App abstimmen können, welcher Promi sich hinter der jeweiligen Maske verbirgt. Ein wöchentlich wechselnder Gast-Star unterstützt die Jury und die Zuschauer beim großen Rätselraten. Doch schon bevor in der Show die ersten Indizien genannt werden macht ProSieben traditionell erste Andeutungen, wer sich hinter den Masken verstecken könnte. Sobald ProSieben die Maske des Anubis vorgestellt hatte, überschlugen sich auf Instagram und in der App zur Show die Tipps, welcher Star sich wohl dahinter verbirgt. Schnell schoss ein Name im Ranking nach ganz oben.

Selten war sich die Community von „The Masked Singer“ bei der Abstimmung in der ProSieben-App so einig wie beim Anubis. Über 57 Prozent der Tipps (Stand 20. Oktober, 10:30 Uhr) fallen auf Schauspieler Elyas M‘Barek! In das Kostüm haben die Macher rund 600 Arbeitsstunden gesteckt. Die Maske der altägyptischen Gottheit ist teilweise sogar mit echtem Blattgold überzogen und sie zieren von Hand gegossene und gestickte Elemente. Sollte tatsächlich Elyas M‘Barek hinter dem Anubis stecken, müsste dieser auf der Bühne ganz schön Puste beweisen: das Kostüm wiegt stolze 12 Kilo. Auch bei einer weiteren Maske sind sich die Fans bereits ziemlich sicher, wer dahinter steckt: die Katze soll eine bekannte Sängerin sein.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Fans sicher – hinter Anubis-Maske steckt dieser Schauspieler

Wer auch immer hinter der Anubis-Maske von „The Masked Singer“ steckt, kann stolz auf sein Kostüm sein. Denn für viele Fans ist diese Maske neben der des Skeletts die schönste Tarnung der 3. Staffel. „Der sieht megaaa aus!“, überschlagen sich die Kommentare unter einem Instagram-Post von ProSieben. „Geniales Kostüm. Wenn der jetzt noch singen kann, hat er mein Herz erobert!“, schmachtet ein anderer Fan. Viele Zuschauer der ersten Stunde sehen beim Anubis auch große Parallelen zum Kudu-Kostüm aus der 1. Staffel. Dahinter steckte Moderator Daniel Aminati, der mit seinen Kracher-Auftritten sogar im Finale landete. Mit Elyas M‘Barek würde dann der nächste Frauenschwarm die Herzen der Zuschauer erobern...

„The Masked Singer“ (ProSieben): Elyas M‘Barek als Anubis? Schauspieler hält sich bedeckt

Elyas M‘Barek hat sich zu den Vermutungen der Fans noch nicht geäußert. Sein letzter Instagram-Beitrag ist bereits vier Tage her. Hält er sich bedeckt, weil die Fans ihn vielleicht bereits als Anubis geoutet haben – und damit goldrichtig liegen? Oder führt ProSieben die Fans an der Nase herum – und hinter dem Kostüm steckt eigentlich eine Frau? Ob die Community auch mit ihren Tipps zu den weiteren Masken wie Frosch, Nilpferd und Co. richtig liegt, zeigt sich spätestens ab Dienstagabend, wenn die ersten maskierten Prominenten auf die ProSieben-Bühne treten.

Das ProSieben-Studio von „The Masked Singer“ 2020

„The Masked Singer“ läuft am 20. Oktober ab 20:15 Uhr auf ProSieben und im Stream bei Joyn. Während der Live-Show können die Fans über die App ihre Stimme für ihre Lieblings-Maske abgeben und so bestimmen, welcher Star sich am Ende enttarnen muss. Die anderen Promis treten in der nächsten Folge wieder auf. In unserem Ticker liest Du außerdem immer, wer bei „The Masked Singer“ noch dabei ist – und wer seine Maske bereits lüften musste. (kab)

Rubriklistenbild: © ProSieben/Marc Rehbeck

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare