3. Staffel auf ProSieben

„The Masked Singer“: Anubis enthüllt – Mega-Überraschung im Finale

„The Masked Singer“ auf ProSieben: Kurz vor dem Finale meinten Fans, den Anubis endgültig enttarnt zu haben. Dann sorgte der Promi hinter der Maske aber doch für eine Mega-Überraschung!

  • „The Masked Singer“: Am Montag (24. November) um 20:15 Uhr findet auf ProSieben das Finale statt.
  • Die Fans und das Rateteam um Bülent Ceylan und Sonja Zietlow sind sich bei vielen Kandidaten bereits fast sicher.
  • Der Anubis landet im Finale auf Platz 4 – und sorgte bei der Enthüllung für eine Überraschung

Update vom 24. November, 22:45 Uhr: Die Enthüllung des Anubis im Finale von „The Masked Singer“ dürfte bei den Fans und dem Rateteam für eine große Überraschung gesorgt haben. Denn nicht etwa Elyas M`Barek oder Klaas Heufer-Umlauf steckten hinter der Maske – sondern niemand anderes als Ben Blümel. Der Sänger hat es sich natürlich nicht nehmen lassen, auch unter dem Anubis-Kostüm sein Markenzeichen, die Wollmütze, zu tragen. Der Anubis verlor in der 2. Final-Runde gegen das Alien und verpasste den Einzug in die Top 3 nur knapp.Hier gibt es alle Enthüllungen im Finale von „The Masked Singer“ im Überblick.

„The Masked Singer“: Anubis durch diese Video entlarvt? Fans machen krasse Entdeckung

Die Herbst-Staffel von „The Masked Singer“ geht in die 6. Woche – und das bedeutet: Finale! ProSieben strahlt die vorletzte Live-Show bereits am Montag aus und auch das große Finale der beliebten Sendung wird bereits einen Tag früher stattfinden. Viel Zeit bleibt den Fans damit nicht mehr, die Promi-Kandidaten hinter den 5 verbleibenden Masken zu enttarnen, bevor sie von ProSieben enthüllt werden. Bei einem Kandidaten sind sich die Zuschauer jedoch bereits von Anfang an sicher – hinter dem Anubis muss Schauspieler Elyas M’Barek stecken. Ein altes Video, das Fans nun auf YouTube ausgegraben haben, lässt jetzt kaum noch Zweifel. Mehr News zu „The Masked Singer“ findest Du auf unserer Themenseite.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Ist Elyas M’Barek der Anubis? Fans finden altes Video auf YouTube

Wie auch schon bei Sarah Lombardi, die hinter dem Skelett von „The Masked Singer“ stecken soll, vergleichen die Fans der Show mit Vorliebe die Stimme der potenziellen Kandidaten mit den Auftritten bei den Live-Shows. Doch während es von vielen Promis genug Video- und Song-Material zum Vergleichen gibt, findet man im Netz kaum Aufnahmen, in denen man Elyas M’Barek singen hören kann. Doch tatsächlich haben einige findige Zuschauer ein Video bei YouTube entdeckt, in dem der Schauspieler singt. – und die Stimme hört sich verdächtig nach dem Anubis an!

Bei dem Video, in dem Elyas M’Barek singt (etwa ab Sekunde 40), handelt es sich um einen Fan-Clip, der in ziemlich schlechter Qualität aufgenommen wurde. Dennoch kann man die Singstimme des Schauspielers gut erkennen. Zu sehen ist eine Szene aus dem Film „Offroad“ (2012) mit Nora Tschirner in der Hauptrolle. Darin singt M’Barek in seiner Rolle als Salim das bekannte Lied Aicha (Khaled) – und die Fans spitzen sofort die Ohren.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Elyas M’Barek singt in YouTube-Video – Fans erkennen Anubis

Vergleicht man das YouTube-Video, in dem Elyas M’Barek singt, mit den Auftritten des Anubis bei „The Masked Singer“ hören sich vor allem die hohen Töne des Kandidaten hinter der Maske erstaunlich ähnlich an. Und das, obwohl der Anubis in der ProSieben-Show doch eher rockige Töne anschlägt und Bülent Ceylan, dessen Mama ihm in der letzten Show den ultimativen Hinweis lieferte, regelmäßig zum Ausrasten bringt.

Auch bei einer weiteren Kandidatin von „The Masked Singer“ sind sich die Fans bereits ganz sicher: Hinter der Katze MUSS eine Schlager-Legende stecken.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Die Indizien zum Anubis – passen sie zu Elyas M’Barek?

Bis zum Halbfinale von „The Masked Singer“ konnten die Fans bereits viele Indizien zum Anubis sammeln – doch passen sie auch zu Elyas M`Barek – oder doch eher zu Klaas Heufer-Umlauf, der bei der Abstimmung in der ProSieben-App mit über 44 Prozent der Stimmen auf Platz 1 liegt. Das sind die Indizien zum Anubis, die ProSieben bisher verraten hat:

  • Der Anubis spricht von seiner „Reise um die Welt“, die ihn hierher geführt habe.
  • Es sind Fotos von verschiedenen Orte in aller Welt zu sehen.
  • Er erzählt von den guten alten Zeiten und sagt, die späte Stunde sei sein Schicksal.
  • Dazu legt er Hieroglyphen-Steine auf einen Tisch.
  • „Heute Abend werde ich zeigen, dass ich kein Anfänger bin.“
  • Sein Zuhause ist das Museum.
  • Ein Mammut-Skelett im Museum.
  • Der Anubis fühlt sich vor allem nachts lebendig.
  • „Manchmal muss man zurücktreten, um vorwärts zu kommen.“
  • Die Jahrhunderte sind an ihm vorbeigezogen.
  • Ein Schild mit „King of Rock‘n‘Roll“.
  • „Habe immer einen anderen Weg gesucht, als was das Schicksal mir zugeteilt hat.“
  • „Ich habe den Thron doppelt bestiegen.“
  • Im Museum des Anubis zu sehen: eine David-Statue von Michelangelo und ein Wischmopp.
  • „Ich bin auf dem Weg zur Legende“
  • Fühlt sich auf der Bühne zu Hause
  • „Meine Reise um die Welt hat mich hier her gebracht.“
  • „Ich bin auf dem Weg zur Legende“
  • Schwarze Dreiecke als Puzzle, Papyrus mit der Aufschrift Vogel und GPS-Koordinaten im Hintergrund
Elyas M‘Barek auf dem Oktoberfest in München. (Archivfoto)

Ein weiterer Promi landet neben Elyas M`Barek und Klaas Heufer-Umlauf in der ProSieben-Abstimmung weit vorne: Viele Fans vermuten auch, dass hinter dem Anubis Sänger Ben Blümel stecken könnte. Auch beim Erdmännchen-Duo sind sich die Zuschauer bereits fast sicher: Es können nur Daniela Katzenberger und Ehemann Lucas Cordalis sein.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Anubis im Finale – welcher Promi steckt dahinter?

Im Finale von „The Masked Singer“ erfahren wir am Dienstag endlich, ob tatsächlich Elyas M`Barek hinter dem Anubis steckt. Doch reicht es für den Anubis auch für den Sieg? Das mit Gold besetzte Kostüm ist immerhin eines der beliebtesten der aktuellen Staffel auf ProSieben. (kab)

Rubriklistenbild: © ProSieben/Marc Rehbeck

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare