4. Februar 2015

TECHNOSEUM: Spektakuläre Einblicke in das menschliche Gehirn

+
Faszinierende Bilder vom „Brain-Imaging“ gibt´s am 4. Februar im TECHNOSEUM Mannheim zu sehen.

Mannheim - Farbenfroh und beeindruckend - dank neuster Technik können Besucher des TECHNOSEUMS Medizin ganz anders erleben. So hast du das menschliche Gehirn noch nie gesehen.

Mit 100 Milliarden Nervenzellen und mehr als 100 Billionen Synapsen ist das menschliche Gehirn immer in Aktion. Was dabei in den einzelnen Hirnregionen passiert, zeigt das Verfahren des „Brain-Imaging“.

Mit bunten Farben und faszinierenden Bildern können die Besucher des TECHNOSEUMS Medizin ganz anders erleben. 

Professor Doktor Andreas Meyer-Lindenberg, Psychologe und Direktor des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit in Mannheim, ermöglicht den Besuchern am Mittwoch, den  4. Februar im TECHNOSEUM einzigartige Einblicke in das menschliche Gehirn. 

Der Vortrag ist Teil der großen Landesausstellung Baden-Württemberg „Herzblut – Geschichte und Zukunft der Medizintechnik“, die bis zum 7. Juni 2015 im TECHNOSEUM zu sehen ist. 

Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

TECHNOSEUM Mannheim/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großbrand im Europa-Park Rust: ARD-Liveshow wird trotzdem ausgestrahlt - 500 Einsatzkräfte im Einsatz 

Großbrand im Europa-Park Rust: ARD-Liveshow wird trotzdem ausgestrahlt - 500 Einsatzkräfte im Einsatz 

The ,Sky' is the limit! Traumhafte Aussicht auf Heidelberg

The ,Sky' is the limit! Traumhafte Aussicht auf Heidelberg

Eltern nennen Kind wie Diktator: Jetzt müssen sie vor Gericht

Eltern nennen Kind wie Diktator: Jetzt müssen sie vor Gericht

Schock-Moment bei „Let‘s Dance“: Übler Sturz von Barbara Meier

Schock-Moment bei „Let‘s Dance“: Übler Sturz von Barbara Meier

Sehstörungen durch Popcorn: Rückruf bei Edeka, Netto und Marktkauf 

Sehstörungen durch Popcorn: Rückruf bei Edeka, Netto und Marktkauf 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.