Gullys reinigen, Rückstauventile installieren

Stadt gibt Tipps gegen Hochwasser im Keller

+
Überflutete Straßen werden zumeist durch verstopfte Gullydeckel (Symbolbild).

Der viele Starkregen in den letzten Wochen mit vollgelaufenen Kellern und überfluteten Straßen auch in der Region. Jetzt gibt die Stadtentwässerung Mannheim wertvolle Tipps zur Vorbeugung.  

Durch Laub, Straßenstaub und Abfall verstopfte Gullys, sich blitzschnell bildende Riesen-Pfützen – und schon drohen überschwemmte Straßen und vollgelaufene Keller.

Sobald die Gullys die Wassermassen nicht mehr ableiten können, bahnt sich das Wasser unbarmherzig seinen Weg in Keller und Tiefgaragen.

Die Folge sind horrende Schäden, auf denen so mancher Hausbesitzer sitzen bleibt. Denn wenn etwa die Rückstausicherungen im Ernstfall nicht funktionstüchtig sind, zahlt die Hausrat- oder Gebäudeversicherung bei Schäden nichts! Daher stets regelmäßig fachmännisch warten lassen.

Die Stadt reinigt zwar regelmäßig die Regeneinläufe, dennoch sollten die Bürger auch selbst tätig werden. 

Daher rät der Eigenbetrieb Stadtentwässerung (EBS), bei der Reinigung der Gehwege vor dem Haus auch die Regeneinlaufgitter frei zu halten – jedoch nicht in den Gully reinkehren, sondern Dreck entfernen. 

Doch auch wenn die Gullys frei sind, fließt extremer Regen aufgrund Überlastung nicht schnell genug in der Kanalisation ab.

„Wir sprechen von ‚Rückstau‘, wenn der Wasserspiegel in der Kanalisation bis zur Straßenoberkante ansteigt“, erklärt Alexander Mauritz, Leiter der Stadtentwässerung.

Sind im Kellergeschoss die Rückstauklappen in den Ableitungen der Toiletten und Ausgüsse nicht funktionstüchtig oder fehlen komplett, kann fäkalienhaltiges Abwasser tieferliegende Räume überfluten und erhebliche Schäden verursachen. Laut Abwassersatzung müssen Grundstückseigentümer selbst technische Maßnahmen gegen Rückstau treffen. 

Mauritz weiter: „Objektschutz setzt am besten bereits bei der Planung an. Bei Neubauten schreibt das Wasserhaushaltsgesetz vor, das Niederschlagswasser durch geeignete Versickerungsanlagen auf dem Grundstück versickern zu lassen, soweit der Boden dafür geeignet ist."

Auch bei bestehenden Gebäuden empfiehlt es sich, Flächen von der Kanalisation abzukoppeln und beispielsweise das Regenwasser von den Dachflächen ebenfalls auf dem Grundstück versickern zu lassen. Telefonische Auskünfte und Beratung zu Rückstausicherung und Regenwasserversickerung erteilt der EBS unter 293-52 52. 

Weitere Infos auf den jeweiligen Merkblättern im Internet unter www.mannheim.de/stadtentwaesserung oder telefonisch unter 0621/293-5210.

pek

Mehr zum Thema

Oliver Koletzki und „Stil vor Talent“-Crew am Hafen 49 

Oliver Koletzki und „Stil vor Talent“-Crew am Hafen 49 

„Schloss in Flammen“ auf dem Ehrenhof

„Schloss in Flammen“ auf dem Ehrenhof

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Kommentare