1. Mannheim24
  2. Mannheim

Skatenight erobert Straßen von Mannheim – Rollen in den Sonnenuntergang

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Mannheim - Die Skatenight ist wieder da! Mit lauter Musik, guter Laune und Inline-Skates wird alle zwei Wochen quer durch die ganze Stadt gerollt.

Die Sommerpause ist vorbei und die Straßen gehören endlich ihnen! Mit Rädchen und Knieschonern erobern sie Mannheim. Am Mittwoch (7. September) erweist sich die Skatenight aufs Neue als voller Erfolg. Geskatet wird auf abgesperrten Straßen in Begleitung von grooviger Musik und jeder Menge Spaß. Mitmachen kann jeder, der Lust hat. 

In der Mannheimer Skatenight freuen sich die Teilnehmer über eine Route mit gutem Asphalt

Die Skate-Route startet pünktlich um 19:30 Uhr am Wasserturm, rollt weiter über Feudenheim und das BUGA23-Gelände nach Käfertal und von dort wieder zurück in die Quadrate. Insgesamt werden am Mittwoch 21 Kilometer zurückgelegt. „Diesmal waren viele Kinder dabei“, freut sich Thorsten Süß, einer der Ordner. „Bodenwellen machen Kindern große Freude“, erklärt er MANNHEIM24 in einem Gespräch. 

„Wir hatten total guten Asphalt“, lobt Anne Kreuzer, die bereits mehrmals mitgefahren ist. Sie freut sich über das Ende der Sommerpause der Mannheimer Skatenights und hat an diesem Abend richtig Spaß. Seit vielen Jahren ist auch Ordnerin Martina Block dabei. Besonders gut gefallen hat ihr der „wahnsinnige Sonnenuntergang“, den die Skater bei ihrer Route miterleben durften. 

Gruppenfoto der Ordnerinnen und Ordner vor der Wasserturm-Fontäne
Glücklich und zufrieden warten die Ordner schon auf die nächste Skate-Night. © Madlen Trefzer/MANNHEIM24

Der Termin für die nächste Skate-Night in Ludwigshafen steht schon fest

„Wenn wir vorbeifahren, applaudieren uns Passanten und winken uns zu. Kinder wollen abgeklatscht werden und viele tanzen auch zu der Musik“, schwärmt Thorsten Süß. Wer die lustige Atmosphäre hautnah miterleben will, kann sich auf die nächste Skatenight am 14. September in Ludwigshafen freuen. „Fahren und bremsen sollte man aber schon können“, erklärt Anne Kreuzer mit einem Grinsen im Gesicht. 

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Im Fall der Fälle stehen Leihelme des Vereines Rhein-Neckar-Skater zur Verfügung, besser ist es jedoch, einen eigenen dabei zu haben. Für noch mehr Sicherheit sorgen eine Polizeieskorte, die Johanniter und auch ein Begleitbus, der für diejenigen da ist, die während der Skatenight etwas müde werden. „Diesmal war das Tempo etwas gemäßigt, damit sich auch die Anfänger wohlfühlen“, erwähnt Martina Block. Es lohne sich mitzumachen – das Skaten sei gut für die Gelenke und auch die körperliche Fitness. (mad)

Auch interessant

Kommentare