1. Mannheim24
  2. Mannheim

Silvester-Horror in Mailand: Polizei nimmt zwei Minderjährige (16/17) fest

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Weihnachtsbaum in Mailand
Am Mailänder Dom sind an Silvester mehrere Frauen sexuell belästigt worden. (Symbolfoto) © Ervin Shulku/dpa

Mannheim – In der Silvesternacht werden mehrere Frauen in Mailand sexuell belästigt – auch zwei Studentinnen aus Mannheim. Die Polizei hat weitere Verdächtige festgenommen:

Update vom 8. Februar, 8:49 Uhr: Im Fall sexueller Nötigung während der Silvesternacht in Mailand, der auch zwei deutsche Frauen zum Opfer fielen, hat die italienische Polizei zwei minderjährige Tatverdächtige festgenommen. Die Justiz werfe den beiden jungen Männern im Alter von 16 und 17 Jahren vor, die beiden jungen Frauen aus Mannheim sexuell genötigt zu haben, teilte die Polizei am Montag in Mailand mit. Die Ermittler identifizierten sie mithilfe von Überwachungsvideos, Zeugenaussagen und Aufnahmen, die nach dem Vorfall in der Nacht zum 1. Januar in den sozialen Medien kursierten.

Der Fall sorgte in Italien wenige Tage nach dem Jahreswechsel für großes Aufsehen, da er an die Silvesternacht 2015/16 in Köln erinnerte. Damals wurden zahlreiche Frauen am Kölner Hauptbahnhof bedrängt. Im Mailänder Fall erstatteten elf Frauen Anzeigen wegen sexueller Nötigung. Mehr als ein Dutzend Männer galten zwischenzeitlich als tatverdächtig. Der 16-Jährige soll laut Polizei außerdem an einem Raub beteiligt gewesen sein. Eine Gruppe habe in der Nacht andere Jugendliche angegriffen und ihnen die Handys gestohlen. Eine Frau, die Hilfe rufen wollte, hätten sie mit einem Messer bedroht. Ein Opfer musste danach medizinisch behandelt werden.

Silvester-Horror in Mailand: Mob belästigt Mannheimerinnen – Neue Verdächtige!

Update vom 27. Januar: Nach den sexuellen Übergriffen auf dem Mailänder Domplatz an Silvester hat die italienische Polizei weitere mögliche Täter identifiziert. Diese sollen unter anderem zwei junge Frauen aus Mannheim sexuell belästigt und beraubt haben. Die Polizei hat vor kurzem Hausdurchsuchungen bei fünf Männern im Alter von 19 bis 24 Jahren durchgeführt und dabei Handys und Kleidung sichergestellt. Die Zahl der Verdächtigen ist laut der Nachrichtenagentur Ansa auf 15 gestiegen. Insgesamt haben elf Frauen Anzeige erstattet, weil sie von dem Mob eingekesselt und bedrängt worden sind.

Silvester in Mailand: Übergriffe auf Mannheimer Studentinnen – Weitere Opfer bekannt

Update vom 15. Januar: Zwei weitere Frauen erstatten im Fall der sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht in Mailand Anzeige bei der Polizei. Eine Frau stamme aus dem norditalienischen Genua, die andere aus Vicenza in der Nähe von Venedig, schreibt die Mailänder Zeitung „Corriere della Sera“ am Samstag. Die Angaben wurden der Deutschen Presse-Agentur aus Polizeikreisen bestätigt. In dem Fall nehmen Ermittler bereits zwei tatverdächtige junge Männer fest – einen in Mailand und einen in Turin. Die Zahl der betroffenen Frauen, die Anzeige erstatten, steigt damit auf elf. (dpa/fas)

Mailand: Silvester-Horror! Studentinnen aus Mannheim von Männer-Horde belästigt

Erstmeldung vom 13. Januar: In der italienischen Stadt Mailand spielen sich in der Silvesternacht schlimme Szenen ab. Mitten auf dem belebten Mailänder Domplatz „Piazza del Duomo“ feiern zu dieser Zeit viele Menschen den Jahreswechsel mit Musik und Feuerwerk. Diese Feierstimmung macht sich eine Horde von Männern skrupellos zu nutzen, um Frauen sexuell zu belästigen und zu nötigen. Mindestens neun junge Frauen werden Opfer des Mobs – darunter auch zwei Studentinnen aus Mannheim. Die Polizei in Italien ermittelt nun und hat bereits mehrere Verdächtige.

NameMailand
LandItalien
Fläche181,8 km²
Bevölkerung1,352 Millionen (2017) ISTAT

Mannheim: Frauen in Mailand sexuell belästigt – auch zwei Studentinnen aus Mannheim

„Ich habe gemerkt, dass sie mich anfassen, und wir wollten fliehen, aber es waren zu viele, wir konnten nicht weg. Meine Freundin ist hingefallen, sie haben uns immer wieder auf sehr aggressive Weise geschubst und irgendwann spürte ich überall Hände“, beschreibt eine der Frauen aus Mannheim die schreckliche Nacht in Mailand gegenüber der italienischen Nachrichtenagentur Ansa. Die beiden 20-Jährigen sind am Dienstag (11. Januar) von der Polizei vernommen worden. Die Schilderungen würden nun an die italienische Polizei weitergeleitet. Ein Bekannter des Duos habe einen Suchruf aus Italien im Internet gesehen und die Behörden in beiden Ländern informiert.

Ein Video zeigt Aufnahmen der Horror-Nacht in Mailand und wie zwei Frauen von der männlichen Horde eingekesselt und belästigt werden. Die Ermittler erklären der Agentur Ansa, dass die Männer eine „präzise Technik“ genutzt hätten, um ihre Opfer zu umzingeln, zu belästigen und auch auszurauben. Vorwürfe werden auch gegen die umstehenden Beamten laut, die nicht eingegriffen hätten.

Mannheim: Italienische Polizei ermittelt gegen 18 Verdächtige in Mailand

Die italienische Polizei ermittelt gegen 18 Verdächtige wegen Sexualdelikten an insgesamt neun Frauen - alle sind italienische Staatsbürger. Wie die Tagesschau berichtet, soll der jüngste Verdächtige gerade einmal 15 Jahre alt sein. Zudem sollen zwei weitere Minderjährige unter den Verdächtigen sein. Zwei Männer im Alter von 18 und 21 Jahren seien zudem in Turin und Mailand festgenommen worden. Italienische Medien sprechen von einer nordafrikanischen Herkunft, die beiden Frauen aus Mannheim geben zudem an, dass ihre Peiniger Arabisch gesprochen hätten.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Der Fall aus Mailand erinnert an die Geschehnisse auf der Kölner Domplatte an Silvester 2015/16. Damals waren Frauen dort massenhaft sexuell bedrängt und teils beraubt worden - weit überwiegend von Gruppen alkoholisierter junger Männer aus nordafrikanischen Staaten. (dpa/dh)

Auch interessant

Kommentare