Auftritt beim „Carstival“

Sido-Konzert in Mannheim: Trotz Skandal-Video großer Run auf Tickets

Sido kommt nach Mannheim – für ein Konzert beim Autokino-Festival „Carstival“. Zuletzt hatte der Rapper aus Berlin gemeinsam mit Xavier Naidoo für Schlagzeilen gesorgt:

  • Sido gibt am 18. Juni Konzert auf dem Maimarktgelände in Mannheim.
  • Vorverkauf für den Auftritt beim Autokino-Festivals „Carstival“ gestartet.
  • Der Rapper aus Berlin geriet vor kurzem wegen eines Interviews auf YouTube in die Schlagzeilen, wo er Verschwörungstheorien von Xavier Naidoo unterstützte. 
  • Dennoch ist der Run auf die Tickets für das Konzert in Mannheim groß. 

Der Ansturm auf die Tickets für das Sido-Konzert beim „Carstival“ in Mannheim ist – trotz vorausgegangener Skandale um den Berliner Rapper – groß. Seit Montag gibt es auf der Seite des Autokino-Festivals Vorverkaufs-Karten für den Auftritt, den Sido im Rahmen seiner „Ich & keine Maske“-Shows am 18. Juni auf dem Maimarktgelände in Mannheim gibt. 

Sido kommt zum „Carstival“ in Mannheim (Archivfoto)

So umstritten wie das Konzert von Xavier Naidoo, das erst kürzlich von Ladenburg in die Mannheimer SAP Arena verlegt wurde, ist das Sido-Konzert offenbar nicht. Der Rapper aus Berlin war vor einigen Tagen in die Schlagzeilen geraten, weil er in einem YouTube-Video auf die „Rothschild“-Legende zurückgreift, um zu „belegen“, dass Kinder von reichen Eliten verschleppt werden. „Rothschild“ gilt bei Verschwörungs-Gläubigen und Neonazis als Ersatzbegriff für Juden. 

Bereits während der Nazi-Diktatur wurde die antisemitische Legende von der jüdischen Weltverschwörung durch den Propagandafilm „Die Rothschilds“ (1940) gezielt verbreitet. 

Sido-Konzert in Mannheim: Ansturm auf Tickets groß – trotz Skandal um Verschwörungstheorien 

Aus dem Interview mit Rapper-Kollegen Ali Bumaye ging auch hervor, dass Sido offenbar durchaus die Verschwörungstheorien von Xavier Naidoo unterstützt, die der Mannheimer Sänger aktuell in mehreren Videos und auf Telegram verbreitet. 

Diese Aussagen, Theorien und Songtexte Naidoos haben wir übrigens einem Fakten-Check unterzogen. 

KünstlernameSido
Vollständiger NamePaul Hartmut Würdig
Geboren30. November 1980 in Berlin
Ehepartnerin Charlotte Würdig (getrennt)
Bekannte SongsMein Block, Astronaut, Tausend Tattoos

Nach dem Skandal-Interview geriet Sido erneut in die Schlagzeilen, als er vor seinem Grundstück in Berlin vor laufender Kamera eine Reporterin angriff und anschließend eine Warnung auf Instagram postete. Das nimmt Youtube-Star Rezo zum Anlass für eine Medienschelte. Daran, dass Sido antisemitisches Gedankengut verbreitet glaubt er nicht. Es sei lediglich knapp am Verschwörungsdenken vorbeigeschrammt. 

Das alles scheint die Fans des Rappers jedoch nicht zu stören – denn, wie der Veranstalter des „Carstival“ am Dienstag mitteilt, sei der Andrang auf das Sido-Konzert in Mannheim „wie zu erwarten“ groß. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Tickets gibt’s bei @eventimgermany !!!

Ein Beitrag geteilt von Sido (@shawnstein) am

Neben Sido: Auch Acts wie Bülent Ceylan und Oliver Pocher kommen zum „Carstival“ in Mannheim

Mit dem „Carstival“ startet an Pfingsten auf dem Maimarktgelände aufgrund der Corona-Krise ein etwas anderes Festival, das nur mit dem Auto besucht werden kann. Den Besuchern wird in Mannheim ein breites Programm geboten – von Musik-Acts bis Filmvorführungen. Das Autokino-Festival in Mannheim startet am Pfingstsamstag (30. Mai) mit einem Konzert von Max Giesinger. Neben Sido werden unter anderem auch Bülent Ceylan, Die Söhne Mannheims, Amira und Oliver Pocher sowie Haftbefehl auf dem Maimarktgelände auftreten. Das Autokino-Programm soll schon am Montag (25. Mai) starten. Auf einer 300-Quadratmeter-Leinwand gibt es dann Filme wie „La La Land“ zu sehen. Bis zu vier Personen pro Auto aus zwei Haushalten sind beim „Carstival“ in Mannheim erlaubt.

Bei seinem Auftritt in Mannheim lässt Sido eine Bombe platzen: Er ist bei „The Voice of Germany" rausgeflogen! Außerdem warnt der Rapper vor dem Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann.

In Karlsruhe gibt es diesen Sommer die „Drive-in-Kulturbühne", wo beispielsweise Rapper Haftbefehl auftritt.

Oliver Pocher und Amira Pocher treten beim Carstival in Mannheim auf. Auf der Bühne geht es um mögliche Partner für ein Techtelmechtel, Verschwörungsmythen und eine Nacht mit Xavier Naidoo.

kab

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare