1. Mannheim24
  2. Mannheim

Bei Gastro-Großkontrolle in Mannheim – Polizei und Zoll machen vier Lokale dicht

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Mannheim - Polizei und Zoll haben sieben Gaststätten überprüft. In vier Fällen sind die gefundenen Verstöße so gravierend, dass die Lokale sofort geschlossen worden sind.

Am Donnerstag (11. August) haben Polizei, Ordnungsamt und weitere Behörden in Mannheim insgesamt sieben Gaststätten in drei Stadtteilen kontrolliert, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt. Dabei sind gleich eine Reihe von Ordnungswidrigkeiten und teils sogar Straftaten festgestellt worden – in vier Fällen so schwerwiegend, dass die Lokale sofort geschlossen werden mussten.

Großkontrolle von Gaststätten in Mannheim – Polizei macht vier Lokale dicht

Am Donnerstag zwischen 16:30 und 22:30 Uhr hat das Polizeipräsidium Mannheim in einer gemeinsamen Kontrollaktion mit der Stadt Mannheim und dem Hauptzollamt Karlsruhe in den Stadtteilen Sandhofen, Schönau und Waldhof mehrere Kontrollen in Gaststätten durchgeführt.

Bei der koordinierten Aktion beteiligt: Sechs Beamte des Polizeireviers Mannheim-Sandhofen, zehn Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit, vier Beschäftigte des städtischen Ordnungsdienstes und eine Mitarbeiterin der Gaststättenbehörde der Stadt Mannheim. Überprüft worden sind sieben Gaststätten und 63 Personen.

Nach Gastro-Großkontrolle in Mannheim – Polizei macht vier Lokale dicht
Nach Gastro-Großkontrolle in Mannheim – Polizei macht vier Lokale dicht (Symbolfoto) © dpa/Jonas Walzberg

Mannheim: Polizei, Zoll und Ordnungsamt ahnden über zwei Dutzend Ordnungswidrigkeiten

Während des Kontrolltages stellen die Einsatzkräfte 28 Ordnungswidrigkeiten und sechs Straftaten fest. In vier Lokalen sind die Feststellungen so erheblich, dass sie geschlossen werden müssen. In einer Gaststätte werden zum Beispiel mehrere Geldspielautomaten vorgefunden. Daraus haben sich Verdachtsmomente für eine Steuerhinterziehung ergeben.

Mehrfach werden in den Lokalen keine oder lediglich veraltete Aushänge über jugendschutzrechtliche Vorschriften vorgefunden. Ein Betreiber muss sich wegen der Unterschreitung des Mindestlohns und der falschen Aufzeichnung von Arbeitszeiten verantworten. Gegen einen weiteren Betreiber sind Ermittlungen wegen des Verdachts der illegalen Beschäftigung eingeleitet worden – sein Kassenbuch ist zur weiteren Überprüfung sichergestellt.

Gastro-Großkontrolle in Mannheim – kein Mindestlohn und illegale Beschäftigung

Die festgestellten Verstöße werden nun konsequent zur Anzeige gebracht. Im Hinblick auf die getroffenen Feststellungen werden die gemeinsamen Gaststättenkontrollen auch zukünftig intensiv und flächendeckend fortgesetzt.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Erst Anfang August hat das Ordnungsamt nebenan in der Schwesterstadt Ludwigshafen eine Spielhalle ohne gültige Lizenz geschlossen. (pol/resa)

Auch interessant

Kommentare