1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Drama in Badesee – Ausflug zum Rheinauer See endet tödlich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Mannheim - Ein Bad im Rheinauer See endet am Freitagabend in einer Tragödie. Ein 53-Jähriger kann sich nicht über Wasser halten. Für den Mann kommt jede Hilfe spät.

Wegen eines Badeunfalls werden am Freitagabend (22. Juli) gegen 20 Uhr Rettungskräfte zum Rheinauer Badesee in Mannheim gerufen. Ein 53-jähriger Mann sei kurz zuvor in Ufernähe ins Wasser gegangen und aus bislang unbekannten Gründen in den tieferen Bereich des Sees gelangt. Der Mann ist Nichtschwimmer und kann sich im tiefen Gewässer nicht eigenständig über Wasser halten.

StadtMannheim (Baden-Württemberg)
Fläche145 km²
Bevölkerung309.721 (Stand: 31. Dezember 2020)
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz

Tödlicher Badeunfall in Rheinau: 53-Jähriger verstirbt in der Klinik

Eine Gruppe Jugendlicher reagiert, eilt zu Hilfe, kann den Mann aus dem Wasser ziehen. Bis zum Eintreffen der ersten Rettungskräfte wird der Verunglückte reanimiert, dann zur weiteren medizinischen Versorgung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Trotz allem kommt alle Hilfe zu spät – der 53-Jährige stirbt am Samstag in den frühen Morgenstunden. Der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Mannheim hat nun die Ermittlungen übernommen.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Badeunfälle haben bei sommerlichen Temperaturen traurigerweise wieder Hochkonjunktur. Am vergangenen Sonntag (17. Juli) musste eine 7-Jährige im Weinheimer Spaßbad „Miramar“ reanimiert werden, nachdem sie im Wellenbad beinahe ertrunken wäre. Das Mädchen wurde anschließend in ein künstliches Koma versetzt und liegt bis heute in der Klinik. (mko/pol)

Auch interessant

Kommentare