Gar nicht nett...

Rapper Sido cancelt Konzert in SAP Arena!

+
Rapper Sido lässt seine Fans im Regen stehen, verschiebt einfach seine Tour.

Mannheim - Riesen-Enttäuschung bei allen Fans von Sido in der Metropolregion! Der Rapper lässt sein Konzert in der SAP Arena platzen, verschiebt es fast ein Jahr. Der Grund:

Na, sowas passt wohl zum Image als cooler Rüpel-Rapper...

Super-Star Sido ("Bilder im Kopf") lässt sein Konzert am 24. Januar 2015 in der Mannheimer SAP Arena platzen, verschiebt es kurzerhand um satte zehn Monate – auf den 19. November 2015 (20 Uhr)!

Der 33-jährige Berliner habe sich zu einer "Kreativphase ins Studio begeben und die Arbeiten an einer neuen Platte begonnen", wie sein Veranstalter am heutigen Donnerstag mitteilte.

Die Mannheimer SAP Arena muss noch ein wenig auf Sido warten...

Nach der ausverkauften Clubtour im Frühjahr 2014 wurde für Anfang 2015 eine 30 Stationen umfassende Hallentour gebucht. 

Kleiner Trost für die enttäuschten Fans: Das neue Album soll bereits im Frühjahr 2015 veröffentlicht werden.

Wichtig: Die bereits gekauften Tickets für Sidos gecancelte Mannheim-Show im Januar behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Wäre ja noch schöner gewesen...

Weitere Infos gibt´s bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen.

pek

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Die Aufstellung von Deutschland gegen Schweden: Boateng mit Gelb-Rot raus

Die Aufstellung von Deutschland gegen Schweden: Boateng mit Gelb-Rot raus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.