'Tatort' Mannheim

Total verrückte Taxifahrt mit Jan Josef Liefers!

1 von 6
Kult-Schauspieler Jan Josef Liefers (50) mit seinem Gitarristen Jens Nickel...
2 von 6
... ganz lässig beim Interview...
3 von 6
... im original englischen Taxi – hier an der Alten Feuerwache in Mannheim-Neckarstadt.
4 von 6
Kurzer Foto-Stopp vor dem Mannheimer Wasserturm mit Jan Josef Liefers, Kathrin Menzel, Jens Nickel und Thomas 'Morgenmeyer'.
5 von 6
Ein bisschen frische Luft ins unklimatisierte Taxi reinlassen.
6 von 6
Liefers neues Album ist ab 12. September im Handel.

Premiere jetzt für das coole "Musiktaxi" von Radio Regenbogen. Mit an Bord auf der Jungfernfahrt ein singender Schauspieler – Jan Josef Liefers und sein Gitarrist Jens Nickel.

Nanu, ist das nicht? Doch! Der lässige Typ in Jeans und mit Hut und Sonnenbrille in dem alten Taxi ist Kult-Schauspieler Jan Josef Liefers (50, "Knockin´ on Heaven´s Door").

Denn bei der 'Jungfernfahrt' des Musiktaxis von Radio Regenbogen war kein Geringerer als "Tatort"-Ermittler Professor Boerne der Beifahrer für ein paar glückliche Hörer, die sich im Vorfeld für diese etwas andere Stadttour bewerben konnten.

Eine Stunde lang kurvte der Musiker und "Radio Doria"-Bandleader mit seinem Gitarristen Jens Nickel durch die Quadratestadt.

So eine crazy Taxifahrt in einem original englischen Taxi gab´s noch nie in der Metropolregion!

Eine einmalige Chance, dem Super-Star ganz nah zu sein und ihm ein paar Fragen zu stellen.

"Wir nehmen Euch gerne mit – notfalls auf dem Schoß! Wir machen´s uns schön kuschelig...", freute sich ein bestens gelaunter Liefers auf seine Fahrgäste. 

Was kaum jemand weiß: Jan Josef Liefers ist seit inzwischen zwölf Jahren als gefeierter Musiker mit seiner Band unterwegs, veröffentlicht am 12. September sein neues Album "Die freie Stimme der Schlaflosigkeit“.

pek

Mehr zum Thema

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Kommentare