1. Mannheim24
  2. Mannheim

Radio Regenbogen: „Alle Ziele erreicht“ – Sender-Chef Gregor Spachmann macht Schluss

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Der große Premieren-Abend im Radio Regenbogen Palazzo mit Sterne-Koch Harald Wohlfahrt.
Gregor Spachmann verlässt Radio Regenbogen nach 33 Jahren, bleibt aber dem Palazzo erhalten. (Archivfoto) © MANNHEIM24/Peter Kiefer

Mannheim – Radio Regenbogen ohne ihn ist kaum vorstellbar – und dennoch kommt es jetzt so: Urgestein Gregor Spachmann verlässt den Sender nach 33 Jahren.

Wer sich nicht verändert, wird nicht weit kommen. Gregor Spachmann (59), Geschäftsführer von Radio Regenbogen und bigFM, hat in den letzten 33 Jahren seines beruflichen Schaffens einen stetigen Prozess der Veränderung und des Wachstums erlebt und mitgestaltet. Er stand im wirtschaftlichen Fokus als es galt, aus dem kleinen Radio Regenbogen mit 25 Mitarbeitern in vielen herausfordernden Schritten, in weit über drei Jahrzehnten, eine der größten privaten Radiogruppen Deutschlands zu formen. Zum 1. Januar 2021 ist die neu gegründeten Audiotainment Südwest GmbH & Co. KG mit Gregor Spachmann als Geschäftsführer erfolgreich gestartet.

NameRadio Regenbogen
SitzMannheim
Sendestart25. März 1988
EmpfangsgebietBaden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Elsass

Es war ein stets spannender und sehr erfolgreicher Weg. Die letzten Jahre waren im Radiogeschäft aber auch in der Konzeptionierung der neuen Radiogruppe eine unfassbar spannende Zeit. Die neue Struktur baut nun auf ein solides und zugleich zukunftsfähiges Fundament. Als konsequenter Realist muss ich erkennen: Ich habe alle Ziele, die ich mir gesteckt habe erreicht. Es ist nach 33 Jahren Zeit für eine Veränderung und neue Herausforderungen“, blickt Spachmann zurück. Spachmann wird bis zum 31. Dezember 2021 in der gesamten Radiogruppe insgesamt zehn Geschäftsführer-Funktionen und viele weitere damit verbundene Mandate an seine Nachfolger übergeben.

Geschäftsführer Gregor Spachmann hört bei Radio Regenbogen auf.
Geschäftsführer Gregor Spachmann hört bei Radio Regenbogen auf. © Radio Regenbogen

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Radio Regenbogen: Gregor Spachmann bleibt „Palazzo“ erhalten

Viele seiner liebsten Aktivitäten in der Region wird er aus seiner neuen, selbstständigen Tätigkeit heraus jedoch weiterführen und begleiten. Für das Haus Radio Regenbogen wird das insbesondere das liebgewonnene „Radio Regenbogen PALAZZO“ sein.

Der Vorsitzende des Beirats von Radio Regenbogen, Ulrich Lingnau, zum Abschied von Gregor Spachmann: „Die Gesellschafter, insbesondere von Radio Regenbogen und bigFM, bedauern diese Entscheidung und sind Herrn Spachmann zu großem Dank verpflichtet: Durch seine Schaffenskraft, seinen Einsatz und mit der notwendigen Vernetzung im Sendegebiet hat er ganz maßgeblich dazu beigetragen, dass Radio Regenbogen heute das erfolgreichste private Radioprogramm im Südwesten und bigFM sogar deutschlandweit die reichweitenstärkste private Radiomarke für junge Menschen ist.“

Harald Wohlfahrt mit Palazzo-Chef Gregor Spachmann bei der Präsentation des Menüs.
Voll in seinem Element: Palazzo-Chef Gregor Spachmann mit Sterne-Koch Harald Wohlfahrt. (Archivfoto) © MANNHEIM24/Peter Kiefer

Doch niemals geht man so ganz: „Gesellschafter und Beiräte wünschen ihm privat und beruflich alles Gute und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Gregor Spachmann. Es war uns ein großes Bedürfnis durch weitergehende Vereinbarungen Herrn Spachmann auch zukünftig im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit für spezielle Produkte unserer Radio-Gruppe zu binden“, so Lingnau. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare