1. Mannheim24
  2. Mannheim

Betrunken über Rot gefahren ‒ Radfahrer wird bei Unfall schwer verletzt

Erstellt:

Von: Florian Römer

Kommentare

Mannheim - Schwerer Unfall am späten Samstagabend in der Neckarstadt-Ost. Ein alkoholisierter Radler will an einem Fußgängerüberweg die Straße queren. Die Ampel steht auf Rot.

Samstagnacht (22. Oktober) kommt es in Mannheim zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Radfahrer. Der 51-Jährige will gegen 23:05 Uhr in der Neckarstadt-Ost die Friedrich-Ebert-Straße überqueren. Dabei missachtet der Mann Betrunken in Höhe des Exerzierplatzes allerdings die Fußgängerampel an der Querung ‒ sie zeigt Rot.

Betrunken über Rot gefahren ‒ Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Beim Queren der Fahrbahn wird der Radfahrer von einem Mercedes erfasst, teilt das Polizeipräsidium Mannheim mit. Der 51-Jährige wird durch den Aufprall über das Fahrzeug geschleudert und kommt auf der Straße zum Liegen. Er erleidet mehrere Knochenbrüche und wird in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Während der Unfallaufnahme nehmen die Polizeibeamten bei dem Radfahrer „deutlichen Alkoholgeruch“ wahr: Ein Atemalkoholtest ergibt 1,4 Promille. Dem Mann wird eine Blutprobe entnommen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 4.300 Euro.

Für Aufregung sorgte jüngst ein herrenloser Roller an der Kammerschleuse nahe der Feudenheimer Insel. Einsatzkräfte suchten zunächst mit Hubschrauber und Rettungsboot nach einer Person im Wasser. Der Roller am Ufer stellte sich später als Akt der Zerstörungswut heraus. (pol/rmx)

Auch interessant

Kommentare