Braves Hündchen!

Vierbeiner stellt Auto-Aufbrecher!

+
Der gehorsame Diensthund  benutzte seine feine Nase um den Flüchtigen auf zu spüren : Mit Erfolg! (hier:Symbolbild)

Damit hatte ein 46-jähriger Auto-Aufbrecher wohl nicht gerechnet. Statt eines " normalen" Polizisten stellte ihn ein vierbeiniger Kollege. 

Da war der 46-jährige Auto-Autoaufbrecher wohl ziemlich überrascht als ihn ein Polizeihund bei der Flucht stoppte. Was war passiert? Nachdem die Beamten in der Nacht zum Donnerstag in der Langen Rötterstraße gegen 1 Uhr von einem Passanten die Information zu einem Auto-Aufbruch bekommen hatten, eilten sie zum "Tatort". Als der Aufbrecher die Streife bemerkte, nahm er seine Beine in die Hand und flüchtete über die Pozzistraße in Richtung Max-Joseph-Straße. Doch zu früh gefreut, denn er bemerkte nicht das nicht die Beamten der Hundeführerstaffel hinter ihm her liefen, sondern ein viel "schnellerer" vierbeiniger Kollege. Zunächst gelang es dem 46-Jährigen sich zu verstecken, doch der feine Geruchsinn des Polizeihundes spürte ihn mit einer Leichtigkeit auf. Der Flüchtige schwenkte nicht mal vor dem Polizeihund die "weiße Flagge" und widersetzte sich den Beamten vehement. Somit wurde er der Schutzpolizei übergeben. nis

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Innenstadt hat ein ‚Rad‘ ab: ‚Monnem Bike‘ in den Planken 

Die Innenstadt hat ein ‚Rad‘ ab: ‚Monnem Bike‘ in den Planken 

Rollstuhlfahrer hält an Bushaltestelle - plötzlich legt er den Rückwärtsgang ein

Rollstuhlfahrer hält an Bushaltestelle - plötzlich legt er den Rückwärtsgang ein

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Einigung im Asylstreit? CSU-Vize Weber zeigt sich zuversichtlich - und stellt konkrete Forderungen

Einigung im Asylstreit? CSU-Vize Weber zeigt sich zuversichtlich - und stellt konkrete Forderungen

Musik und Steckenpferd-Dressur: Tag zwei beim Maifeld-Derby 2018

Musik und Steckenpferd-Dressur: Tag zwei beim Maifeld-Derby 2018

Mann (30) spielt mit Messer auf Berliner Platz – Polizeieinsatz

Mann (30) spielt mit Messer auf Berliner Platz – Polizeieinsatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.