Mannheim Quadrate

Polizei ermittelt wegen Pfand-Diebstahls

+
Drei Säcke voller gepresster Pfandflaschen wurden vermutlich aus einer Firma entwendet.

Eine ungewöhnlich große Menge bereits gepresster Pfandflaschen hatten die Männer bei sich, als sie die Aufmerksamkeit der Polizeibeamten auf sich zogen ...

Am Mittwochmorgen gegen 3 Uhr wurde die Polizei auf drei Männer aufmerksam, die jeweils mit einem großen Sack voller Pfandflaschen in den Mannheimer Quadraten unterwegs waren.

Die Männer machten unterschiedliche Angaben zur Herkunft der ungewöhnlichen Menge der Pfandflaschen, zudem war das Leergut bereits gepresst, wie es nach der Abgabe in einem Pfandautomaten üblich ist.

Die Polizei geht davon aus, dass die Flaschen aus einer bisher unbekannten Firma entwendet wurden, das Leergut wurde beschlagnahmt.

Jetzt sucht die Polizei nach Firmen, denen in größere Mengen Pfandflaschen abhanden gekommen sind. Der Diebstahl kann bei der Polizei in Mannheim, unter der Telefonnummer 0621/1258-0 gemeldet werden.

mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz der Polizei in Schützenstraße – wegen Feuerwerk!  

Großeinsatz der Polizei in Schützenstraße – wegen Feuerwerk!  

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Aus dem Nichts angegriffen: 37-jähriger Mann schwer verletzt! 

Aus dem Nichts angegriffen: 37-jähriger Mann schwer verletzt! 

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.