1. Mannheim24
  2. Mannheim

„Sollen sie doch Porsche fahren“ – Fake FDP-Plakate sorgen in Mannheim für Aufsehen

Erstellt:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Mannheim - Satire ist gut, gewollt und wichtig. Im Stadtgebiet sorgen gerade FDP-Plakate mit dem Konterfei Christian Lindners für Aufsehen. Die aber sind nicht echt.

Jetzt mal Hand aufs Herz: Wem ist es aufgefallen? Es war ein bisschen schwierig zu bemerken, zugegeben. Die wenigsten von uns betrachten Plakatwerbung bewusst, und Plakatwerbung politischer Parteien ist nun auch nichts sonderlich Ungewöhnliches. Aber da war dieses eine Plakat, zu sehen an verschiedenen ÖPNV-Haltestellen in Mannheim. Bundesfinanzminister Christian Linder war darauf zusehen. Alles professionell gemacht – nur das darauf zu lesende Statement, das machte irgendwie stutzig...

Fake-Plakate in Mannheim: „Sollen sie doch Porsche fahren“

„#9EuroTicket“ war da vor einem Foto des FDP-Politikers zu lesen. Gefolgt von einem (angeblichen) Lindner-Statement: „Kein Geld für ÖPNV? Sollen sie doch Porsche fahren“. Das wäre natürlich ein bitteres Zitat. Hätte Lindner das tatsächlich gesagt. Was er selbstverständlich nicht getan hat.

Das Ganze nämlich ist eine PR-Aktion. Nicht etwa der FDP, versteht sich, sondern der Gruppe DIES IRAE (lateinisch für „Tage des Zorns“). Die nämlich haben sich vorgenommen, Lindners verkehrpolitische Einstellung an den Pranger zu stellen. An ca. 25 Werbevitrinen in Mannheim des Außenwerbers Ströer und JCDeucaux seien, so die Gruppierung, seien mittels eines einfachen Steckschlüssels aus dem Baumarkt die darin befindlichen „City-Light-Plakate“ gegen Plakate getauscht, die Christian Lindner kritisieren. Etwa am Hauptbahnhof, den Haltestellen Tattersall und Rosengarten.

Fake-Plakat an der Haltestelle Rosengarten
Fake-Plakat an der Haltestelle Rosengarten © DIES IRAE

Gefakte Lindner-Plakate in Mannheim: PR-Gag für besseres ÖPNV-Angebot

Am Abend des 14 Septembers sei das passiert, weder aktuelle Plakate seien entwendet, noch Werbevitrinen beschädigt worden. Die ursprünglichen Plakate befanden sich eingerollt in den Werbevitrinen. Zu der Aktion erklärt eine DIES-IRAE-Sprecherin: „Christian Lindner steht mit der FDP für Klientelpolitik von Luxus-Konzernen wie Porsche. Der Erfolg des 9-Euro-Tickets macht deutlich: Klimafreundlicher ÖPNV wird genutzt, wenn er bezahlbar ist. Geld genug ist da!“.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Es ist übrigens nicht die erste Aktion dieser Art, ähnliche Plakate hingen schon in Berlin, Düsseldorf und zahlreichen anderen Großstädten des Landes. Und auch in Mannheim ist die Gruppe nicht zum ersten Mal aktiv. Im April sorgte eine ähnliche Plakat-Aktion gegen Ex-Kanzler Gerhard Schröder für Aufsehen. (mko/PM) 

Auch interessant

Kommentare