Landtag lehnt Petitionen ab

Kunsthalle-Neubau steht nichts mehr im Wege!

+
Der Neubau der Kunsthalle kann starten. 

Wie vorgesehen kann der geplante Abriss des Mitzlaff-Baus der Mannheimer Kunsthalle durchgeführt werden. Zwei Petitionen gegen das Bauprojekt wurden durch den Landtag als letzte Instanz abgelehnt.

Dabei verwies der Landtag auf das Selbstverwaltungsrecht der Kommunen, ein Rechtsverstoß bei den notwendigen Entscheidungen des Gemeinderats konnte nicht festgestellt werden. Außerdem sei der Abbruch im Einvernehmen mit der oberen Denkmalbehörde genehmigungsfähig, die Voraussetzungen für die Erteilung einer Baugenehmigung seien erfüllt. Kurz: Dem Neubau der Kunsthalle steht nichts mehr im Wege!

Voraussichtlich in der zweiten Augustwoche beginnen die Arbeiten mit dem Abtragen der Erdschicht über dem Tiefbunker und der Entkernung im Inneren des Gebäudes.

Hintergrund

Am 26. Juli 2011 hatte der Gemeinderat der Stadt Mannheim einstimmig beschlossen, einen Neubau als Erweiterung der Kunsthalle zu errichten, sofern eine Finanzierung durch die Unterstützung von dritter Seite erreicht werden kann. Diese fand man in Person von SAP-Mitbegründer Dr. h.c. Hans-Werner Hector und Josephine Hector, die 50 Millionen Euro für den Neubau spendeten. Nach einem internationalen Architektenwettbewerb 2012 entschied sich der Gemeinderat fast einstimmig, nach dem Entwurf der Hamburger Architektensozietät von Gerkan Marg und Partner zu bauen.

AfD fordert 1:1 Fassadenmodell

Mit einem Antrag im Gemeinderat will die AfD nun dafür sorgen, 

dass vor Beginn des Abrisses der alten Kunsthalle auf den geplanten Gebäudegrenzen zum Friedrichsplatz ein Modell der Neubaufassade mit einem Stahlrohr-Gerüst im Maßstab 1:1 errichtet wird. 

Die wörtliche Begründung: "Sehr viele Mannheimer Bürgerinnen und Bürger – darunter auch viele derjenigen, die einen Neubau grundsätzlich befürworten – haben erhebliche Befürchtungen, dass die Kubatur und die geplante Fassadenansicht des Neubaus das harmonische städtebauliche Gesamtbild des Friedrichsplatzes dauerhaft zerstören wird. Für den Normalbürger ist ein Fassadenmodell die einzige Möglichkeit, sich einen realistischen Eindruck der späteren Wirkung zu verschaffen."

Stadt Mannheim/rob

Mehr zum Thema

Fotos: Motorradfahrer reißt Stromkasten ab!

Fotos: Motorradfahrer reißt Stromkasten ab!

Fotos: Brandstiftung an St.-Hildegard-Kirche

Fotos: Brandstiftung an St.-Hildegard-Kirche

Echtes Alpen-Feeling in der Neckarstadt: Die Alm

Echtes Alpen-Feeling in der Neckarstadt: Die Alm

Kommentare