1. Mannheim24
  2. Mannheim

Neujahrsempfang der Stadt Mannheim blockiert – Polizei entfernt Klima-Aktivisten

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim - Ausgerechnet vor dem Neujahrsempfang blockieren Klima-Aktivisten die Straße vor dem Rosengarten als Veranstaltungsort des Groß-Events mit Tausenden Gästen:

Update vom 6. Januar, 11:35 Uhr: Die Polizei nennt Details zur Aktion der Klimaschützer: Gegen 10 Uhr haben insgesamt sechs Klima-Aktivisten die Fahrbahn am Friedrichsplatz vor dem Kongresszentrum Rosengarten betreten. Drei davon kleben sich daraufhin direkt auf der Fahrbahn fest. Den schnell eintreffenden Polizeibeamten gelingt es letztlich, fünf der sechs Personen noch vor dem Abbinden des Klebers von der Fahrbahn zu entfernen.

Bei einer Person war dies zunächst nicht möglich. Es gelang erst gegen 11:30 Uhr, diese vom Asphalt zu lösen. Die Fahrbahn am Friedrichsplatz war zeitweise für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht, da der Verkehr vor Ort abgeleitet werden konnte. Bezüglich der im Raum stehenden Straftaten haben das Polizeirevier Mannheim-Oststadt und die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg die Ermittlungen aufgenommen.

Unmittelbar vor Beginn des Neujahrsempfangs der Stadt Mannheim am 6. Januar haben sich Klima-Aktivisten von „Letzte Generation“ vor dem Rosengarten auf die Straße geklebt.
Unmittelbar vor Beginn des Neujahrsempfangs der Stadt Mannheim am 6. Januar haben sich Klima-Aktivisten von „Letzte Generation“ vor dem Rosengarten auf die Straße geklebt. © MANNHEIM24/PR-Video/René Priebe

Vor Neujahrsempfang der Stadt Mannheim – Klima-Aktivisten blockieren Zufahrt

Erstmeldung vom 6. Januar, 10:29 Uhr: Tausende Bürger in Mannheim haben sich schon so auf den Neujahrsempfang der Stadt am heutigen Freitag (6. Januar) gefreut, der Pandemie-bedingt in den Jahren 2021 und 2022 zwei Mal geplatzt ist. Doch kurz vor Beginn des Groß-Events haben sich mehrere Klima-Aktivisten der Gruppierung „Letzte Generation“ direkt vor dem Veranstaltungsort im Rosengarten auf der Straße festgeklebt.

Unmittelbar vor Beginn des Neujahrsempfangs der Stadt Mannheim am 6. Januar haben sich Klima-Aktivisten von „Letzte Generation“ vor dem Rosengarten auf die Straße geklebt.
Unmittelbar vor Beginn des Neujahrsempfangs der Stadt Mannheim am 6. Januar haben sich Klima-Aktivisten von „Letzte Generation“ vor dem Rosengarten auf die Straße geklebt. © MANNHEIM24/PR-Video/René Priebe

Neujahrsempfang der Stadt Mannheim – Klima-Aktivisten blockieren Zufahrt

Die Polizei ist vor Ort, um die sechs Störenfriede, die vermutlich ein Verkehrschaos rund und den Wasserturm verursachen wollen, von der Fahrbahn zu entfernen. Bis dahin wird der Verkehr vor Ort am Friedrichsplatz entsprechend umgeleitet.

Fünf Personen sind bereits von der Straße abgelöst – Raúl Semmler, der immer wieder bei den umstrittenen Protesten dabei ist, hat sich mit einem besonders hartnäckigen Spezialgemisch festgeklebt. Erst Ende Dezember hat ein Rückruf von Klebstoff für Aufsehen gesorgt.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert. 

Erst Ende November 2022 haben Klima-Aktivisten in Mannheim auf der vielbefahrenen Bismarckstraße für massive Verkehrsbehinderungen gesorgt. (pek)

Auch interessant

Kommentare