Der neue Info-Truck ist in der Stadt

Geballtes Wissen auf 100 Quadratmetern 

1 von 18
Auf zwei Etagen und knapp 100 Quadratmetern werben der Arbeitgeberverband und seine Mitglieder für technische Berufe.
2 von 18
Zehn brandneue Trucks ersetzen nun die bisherigen Info-Mobile. 
3 von 18
Die Busse sollen gezielt dafür eingesetzt werden, Schulklassen über technische Berufe zu informieren. 
4 von 18
An dem Fräsgerät können die Schüler selbstständig arbeiten und erste Programmier-Erfahrungen sammeln. 
5 von 18
An dem Fräsgerät können die Schüler selbstständig arbeiten und erste Programmier-Erfahrungen sammeln. 
6 von 18
Die Tech-Trucks sind mit neuster Technik ausgestattet und machen das Lernen so besonders attraktiv. 
7 von 18
An Tablets können die Schüler selbständig Aufgaben lösen.
8 von 18
Technik wo man nur hinschaut: Auch die Präsentationen sind in 3D angefertigt. 

Mannheim - Technik die (be)greifbar ist: Der neue Tech-Truck soll den Schülern und Schülerinnen der Region die technischen Berufe schmackhaft machen.

Obwohl technische Berufe gut bezahlt und zudem noch interessant sind, bleiben die Bewerber oft aus. 

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln warnt in seinem "MINT-Frühjahrsreport 2014" – bist zum Ende dieses Jahrzehnts sollen in Deutschland bis zu 1,4 Millionen Fachkräfte im mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Bereich fehlen.

Dem soll nun entgegengewirkt werden: Mit zehn baugleichen Fahrzeugen macht die Metall- und Elektroindustrie bundesweit auf die zahlreichen Möglichkeiten der verschiedenen Ausbildungsstätten aufmerksam. Damit sollen die Schüler frühzeitig an die technischen Berufe herangeführt und so Fachkräfte gewonnen werden. 

Auf zwei Stockwerken und rund 100 Quadratmetern wird den Schülern viel geboten: Ein zweiköpfiges Team führt die Schulklassen in nur 90 Minuten in die Welt der Technik ein. Praxisnah berichten die Ausbilder aus ihrem Alltag und knüpfen nicht selten erste Kontakte zu potentiellen Bewerbern. 

Eine wichtiger Schritt in die Zukunft, schließlich gehört die Metall- und Elektroindustrie mit rund 3,75 Millionen Beschäftigten – und darunter 210.000 Auszubildenden – zu den leistungsstärksten und innovativsten Industrien des Landes. Allein in Baden-Württemberg sind es mehr als 900.000 Beschäftigte. 

Mit den Tech-Trucks sollen jedoch nicht nur diejenigen angesprochen werden, die sich ohnehin schon für Technik interessieren. Mit vielen Mitmach-Aktionen und Informations-Möglichkeiten sollen insbesondere auch Mädchen und bislang weniger technisch Interessierte für die Ausbildungsberufe gewonnen werden.

Damit machen die Teich-Trucks einen wichtigen Schritt zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses. 

Um es interessierten Schulen und Schülern möglichst leicht zu machen, kommt der riesige Truck direkt bis vor die Schultür. Die Schüler und Schülerinnen der 7. bis 10. Klassen der Werk-, Real-, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien werden – abhängig von ihrem Lernlevel und Alter – in entsprechende Gruppen eingeteilt und individuell beraten. 

mk

Mehr zum Thema

Fotos: Roller rutscht unter parkendes Auto

Fotos: Roller rutscht unter parkendes Auto

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Viel Aufregung um Planken-Großbaustelle

Viel Aufregung um Planken-Großbaustelle

Kommentare