Traurige Gewissheit

Motorradfahrer (46) stirbt nach Zusammenstoß

+
Das Auto nahm dem Motorrad die Vorfahrt (Symbolbild).

Es ist traurige Gewissheit: Der 46-jährige Motorradfahrer, der am 8. August bei einem Verkehrsunfall in der Mannheimer Innenstadt schwer verletzt wurde, ist gestorben.

Wie die Polizei mitteilt, erlag der Mann Samstagnacht im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Diese hatte er sich bei einem Verkehrsunfall in der Mannheimer Innenstadt zugezogen. Dort war er am 8. August gegen 22.30 Uhr mit einem Auto zusammengestossen. Dessen Fahrer, ein 23-Jähriger, wollte von der Bismarckstraße nach links in die Quadrate zwischen A 2/A 3 abbiegen. Hierbei übersah er an der zu diesem Zeitpunkt ausgeschalteten Ampel einen stadtauswärts fahrenden Motorradfahrer. Trotz Vollbremsung konnte der 46-jährige Fahrer des Kraftrades einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte noch im Einmündungsbereich frontal in die rechte Fahrzeugseite des Pkw. 

pol

Mehr zum Thema

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Hier montiert die Stadt Schwellen gegen Falschparker

Hier montiert die Stadt Schwellen gegen Falschparker

Das ist das neue „EinTanzHaus“ in der Trinitatiskirche 

Das ist das neue „EinTanzHaus“ in der Trinitatiskirche 

Kommentare