Das fünf Mio. Euro Projekt 

400 000 Objekte der Reiss-Engelhorn-Museen ziehen um! 

+
Die alte Lagerstätte der Reiss-Engelhorn-Mussen ist durch ihre Schäden nicht mehr lange nutzbar (Bild: eines der vier Gebäude in Mannheim)

Ein Umzug im großen Stil: 400 000 Objekte der Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim ziehen in ein neues Depot...

Das Großprojekt sei dringend nötig, da eine alte Lagerstätte zu klein geworden sei und drastische Mängel aufweise, sagte Museumsleiter Alfried Wieczorek am Montag. 

"Wir müssen wirklich schnell handeln, sonst ist die Gefährdung der Bestände unglaublich groß." 

Museumsleiter Alfried Wieczorek

Die Reiss-Engelhorn-Museen bestehen aus vier Häusern und zeigen Völkerkunde, Kunst- und Kulturgeschichte, aber auch Fotografie.

Eindeutige Mängel:

Das alte Depot leidet Wieczorek zufolge unter einem Schädlingsbefall, durch undichte Fenster dringt Schmutz ein und das Dach ist undicht, weshalb es Wasserschäden gibt. Besonders Exponate aus Leder und Holz hätten gelitten, sagte er.

Die Situation sei schon länger bedenklich. "Wir wissen seit gut und gern fünf Jahren, dass es da erhebliche Schäden gibt - und es wurde jedes Jahr schlimmer."

Ein neues "Zuhause" für 400 000 Objekte!

Nun ist eine Halle gefunden, in der zuvor Papier gelagert wurde. Das rund fünf Millionen Euro teure Projekt wird Wieczorek zufolge komplett aus Drittmitteln finanziert, vor allem eine Stiftung springt ein.

Derzeit wird das neue Depot für die Exponate umgebaut. Mitte 2015 sollen die ersten Objekte umziehen. Der Umzug soll bis 2016 dauern.

dpa/nis 

Impressionen: 3. Maskottchenrennen

Impressionen: 3. Maskottchenrennen

„Colour Your Day“: Impressionen vom Holi-Festival 

„Colour Your Day“: Impressionen vom Holi-Festival 

Nightwash: Wir waren für Dich dabei!

Nightwash: Wir waren für Dich dabei!

Kommentare