26.000 Besucher

441. Matheisemarkt Schriesheim lockt tausende Besucher an – trotz Coronavirus

+
Der 441. Matheisemarkt in Schriesheim lockt wieder tausende Besucher an. 

Schriesheim - Trotz vieler Diskussionen um Absagen von Großveranstaltungen, besuchten am Wochenende rund 26.000 Besucher das größte Fest in der Stadt - den Matheisemarkt.  

Obwohl Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) noch am Sonntagnachmittag empfohlen hat, wegen des Coronavirus Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern abzusagen, war der Matheisemarkt in Schriesheim am Sonntag auch noch gegen später Stunde sehr gut besucht. „Für Freiluftveranstaltungen gelten aber andere Kriterien als in geschlossenen Räumen", so Schriesheims Bürgermeister Hansjörg Höfer (CDU). Der Festzug steht unter dem Motto „Ein Blick in die Zukunft-Schriesheim im Jubiläumsjahr 2064“ getragen hat. 
Auch die Leistungsschau im Gewerbezelt, kann sich nicht über die Anzahl der diesjährigen Besucher beklagen. 

Matheisemarkt Schriesheim lockt am Wochenende tausende Besucher an

Lediglich bei den kleinen Ständchen im hinteren Teil des Ortes scheint es eher ruhig zuzugehen. Um 17 Uhr heizen „DIE NACHTEULEN-Party pur!“ die Besucher im Festzelt ein. Desweiteren gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Ponykarussell. Doch nicht alle sind darüber erfreut, wie man den Protestschildern mit der Aufschrift „Ponykarussells sind Tierqualäerei“, von Anhänger der Organisation PETA entnehmen kann.

Neben den vielen Essens- und Getränkeständen lockt auch die erste transportable, interaktive Erlebnisbahn Europas – „Laser PIX“ – zahlreiche Neugierige an. Du warst noch nicht auf dem Matheisemarkt? Kein Problem – das Fest hat noch bis einschließlich dem 15. März 2020 geöffnet. Den großen Abschluss bildet am 15. März um 21 Uhr das Brilliantfeuerwerk. Hier geht‘s zum kompletten Programm

Welche Veranstaltungen in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Region aufgrund des Coronavirus abgesagt werden, erfährst Du hier. 

sbi

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare