1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Corona-Kontrolle im ÖPNV – So viele Fahrgäste haben 3G-Regel ignoriert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Die Polizei in Mannheim hat Corona-Kontrollen im ÖPNV durchgeführt. (Symbolbild)
Die Polizei in Mannheim hat Corona-Kontrollen im ÖPNV durchgeführt. (Symbolbild) © Sebastian Kahnert/picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Mannheim – Bei einer vierstündigen Corona-Kontrolle in Bussen und Bahnen hat die Polizei etliche Masken-Muffel erwischt und Verstöße gegen 3G-Regel registriert:

Update vom 17. Dezember: Am Donnerstagabend führen die Verkehrspolizei Mannheim, die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) sowie der Besondere Ordnungsdienst (BOD) der Stadt Mannheim erneut Kontrollen zur Einhaltung der Maskenpflicht und der 3G-Regelungen im ÖPNV durch. Auch ein Urkundensachverständiger ist dabei, um auf Fälschungen zu achten.

Zwischen 16 und 20 Uhr kontrollieren 74 Einsatzkräfte insgesamt 232 Busse und Bahnen mit rund 3.800 Fahrgästen. Die Überprüfungen erfolgt an drei stationären Kontrollstellen sowie mit rund 10 mobilen Kontrollteams im gesamten Stadtgebiet von Mannheim. Dabei werden insgesamt 81 Personen festgestellt, die keine Maske tragen. Die überwiegende Mehrzahl der betroffenen Fahrgäste zeigt sich nach eindringlichen aufklärenden Gesprächen einsichtig. Lediglich sechs Personen werden uneinsichtig und sehen nun einem Bußgeld entgegen. In 25 Fällen wird gegen die 3G-Regeln verstoßen, welche zum überwiegenden Teil mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige geahndet werden mussten.

Darüber hinaus machten die Einsatzkräfte nachfolgende weitere Feststellungen:

„Insgesamt wurden die bestehenden Vorschriften der CoronaVO von der überwiegenden Mehrheit der Fahrgäste eingehalten. Die Maßnahmen stießen auf breite Zustimmung, insbesondere auch bei betroffenen Fahrgästen. Die schwerpunktmäßigen Kontrollen haben sich bewährt, weitere gleichartige Kontrollen des Polizeipräsidiums Mannheim gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern sind bereits in Vorbereitung“, heißt es am Freitag in einer Pressemitteilung der Polizei.

Mannheim: Corona-Kontrolle in ÖPNV – Polizei zieht Masken-Muffel aus dem Verkehr

Meldung vom 2. Dezember: Manche lernen es wohl einfach nie... Trotz bundesweit und auch in Mannheim explodierender Infektionszahlen halten es einige Unverbesserliche nicht für nötig, sich an die geltenden Corona-Regeln wie etwa die Maskenpflicht zu halten. Deshalb hat die Verkehrspolizei Mannheim in Zusammenarbeit mit der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) am Mittwoch (1. Dezember) im Stadtgebiet Mannheim Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regelungen im öffentlichen Personennahverkehr durchgeführt.

In der Zeit zwischen 16 und 20 Uhr haben fünf Beamte der Verkehrspolizei, gemeinsam mit vier rnv-Mitarbeitern insgesamt 935 Fahrgäste in Straßenbahnen im gesamten Kernstadtbereich von Mannheim kontrolliert. Dabei wurden insgesamt 50 Personen angetroffen, die keine vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung getragen haben. Nach eindringlichen Gesprächen hinsichtlich der bestehenden Maskenpflicht zeigte sich die Mehrzahl der kontrollierten Personen dann einsichtig, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche144,96 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Mannheim: Nach Corona-Kontrollen in rnv-Straßenbahnen – das Fazit der Polizei

Lediglich gegen sechs uneinsichtige Fahrgäste mussten Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet werden. Weiter wurden vier Verstöße gegen die 3G-Regelung festgestellt, die ebenfalls entsprechend geahndet werden. Sieben Personen wurden im Rahmen der Hausrechtsausübung durch die Mitarbeiter der rnv der Bahn verwiesen.

Positives Fazit von Polizei und rnv: Insgesamt hat sich die überwiegende Mehrheit der Fahrgäste an die bestehenden Vorschriften der Corona-Verordnung gehalten. Die Kontrollmaßnahmen stießen auf breite Zustimmung – insbesondere auch bei den Betroffenen. Die Kontrollen werden in regelmäßigen Abständen wiederholt. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare