Zeuge gesucht

Staatsschutz ermittelt: Attacke auf Moschee-Vorstand

+
Der Staatsschutz ermittelt (Symbolfoto).

Mannheim-Seckenheim - Nach einem Angriff auf ein Vorstandsmitglied einer Mannheimer Moschee prüft der Staatsschutz jetzt einen fremdenfeindlichen Hintergrund.

Das 45-jährige Opfer der Attacke gibt an, am späten Sonntagabend in Mannheim von drei unbekannten Schlägern überfallen worden zu sein.

Auf seiner Facebook-Seite schreibt der Mann: „Der Hass hat mich auch erreicht.“ Er sei von drei Islamhassern attackiert worden. 

„Deswegen bitte ich jeden, der islamisch aussieht, vorsichtig zu sein und abends nur mit Begleitung unterwegs zu sein. Schwere Zeiten für Muslime.“

Der Mannheimer Morgen meldete am Dienstagmorgen den Verdacht auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Dieser wurde von der Polizei bestätigt.

Wie bei einem solchen Verdacht üblich, ermittele nun der Staatsschutz. Die Staatsanwaltschaft leitet ein Verfahren gegen unbekannt ein, teilt ein Sprecher der Anklagebehörde am Dienstagabend mit.

Der Vorsitzende der Türkisch Islamischen Gemeinde zu Mannheim, Bilal Dönmez, ist besorgt.„Sowas vor dem eigenen Zuhause zu erleben, ist schon schlimm.“ Er wolle aber erst einmal abwarten, was die Hintergründe seien.

Der Vorfall ist am Sonntag gegen 23 Uhr in der Kloppenheimer Straße in Seckenheim passiert. Eine Männergruppe greift den 45-Jährigen von hinten an und wirft ihn zu Boden. Dann versuchen sie ihn zu schlagen und zu treten, das Opfer wehrt sich nach eigenen Angaben mit seinem Gehstock.

Mit leichten Verletzungen wird der Mann in ein Mannheimer Krankenhaus gebracht, am Montag kann er es bereits verlassen.

Die Ermittler suchen nun einen Zeugen, der die Tat dem Opfer zufolge beobachtet hat.

Täterbeschreibung:

Es soll sich bei den Angreifern um drei männliche Täter handeln, die maximal 30 Jahre alt waren und dunkle (braune/beige/graue) Kleidung trugen. Bei seiner Befragung gab der Geschädigte weiter an, dass ein Zeuge den Vorfall beobachtet hat

Dieser wird dringend gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0621/174-5555 zu melden.

sag

Mehr zum Thema

Ford Fusion rutscht von schneeglatter L597

Ford Fusion rutscht von schneeglatter L597

Impressionen vom Bandsupport Mannheim

Impressionen vom Bandsupport Mannheim

Wenn die Badewanne zum Verkaufstisch wird: Nachtflohmarkt

Wenn die Badewanne zum Verkaufstisch wird: Nachtflohmarkt

Kommentare